Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.07.2013, 13:48

Freizeittaugliche Version des künftigen Vans

BMW Active Tourer Outdoor: Mit Platz für Bikes

Nächstes Jahr bringt BMW seinen ersten Van. Neu! Als Fronttriebler. Auch neu! Mit Dreizylinder-Motoren. Und noch mal neu! Als Konzeptstudie haben die Münchner jetzt schon mal eine besonders freizeittaugliche Variante des künftigen "Active Tourer" vorgestellt. Dessen Clou ist das schlaue Trägersystem für Fahrräder. Und die Möglichkeit, Bike- und Bergtouren online vorzuplanen und aufs Smartphone am Radl zu übertragen.

BMW Concept Active Tourer Outdoor
Concept Active Tourer Outdoor: Ob diese spezielle Spielart des künftigen Vans Serienchancen hat, ist noch nicht klar.
© WerkZoomansicht

Dass BMW die jüngste Spielart seines "Concept Active Tourer" nicht auf einer der großen Glitzer-Autoshows in Shanghai, Los Angeles oder Frankfurt gezeigt hat, sondern auf der "OutDoor"-Messe in Friedrichshafen, kommt nicht von ungefähr. Die vergleichsweise rustikale Ausprägung des künftigen Vans ist nämlich wirklich was für alle, die gern draußen unterwegs sind, sei's beim Mountainbiken, Rennradeln, Wandern oder Bergsteigen. Lackiert in herbstlichem "Gold Race Orange" hat der 4,35 Meter kompakte Münchner ein Fahrradträgersystem an Bord, das an Praktikabilität nur vom ausziehbaren FlexFix-Fahrradträger des Hauses Opel übertroffen wird.

Diebstahlgeschützt untergebracht

Concept Active Tourer Outdoor/Fahrrad-Trägersystem
Die Räder dürfen mit: Ein spezielles Trägersystem nimmt bis zu zwei Bikes auf, die dann in den Innenraum geschoben werden.
© WerkZoomansicht

Und so funktioniert's: In einem ersten Aktionsschritt wird die hintere Sitzreihe flachgelegt, sodass ein ebener Ladeboden entsteht. Nächster Handgriff: Das in der linken Seitenverkleidung befindliche Trägersystem ausklappen und aus dem Innenraum herausziehen. Dann: Sättel von den Fahrrädern abnehmen, die vorderen Laufräder ausbauen (geht dank der Schnellverschlüsse moderner Sportbikes in aller Regel superfix) und in einer separaten Halterung verstauen. Schließlich: Fahrräder auf dem Träger aufsetzen, fixieren und in ihre "Parkposition" im Innenraum zurückschieben. Mittig im Ladeboden findet sich ein versenktes Staufach, in dem sich die Sättel, aber auch Werkzeuge oder Kleinteile verstauen lassen, alternativ ist die herausziehbare Abdeckung auch als Sitzgelegenheit oder Trittbrett zweckentfremdbar.

- Anzeige -

Den Vorteil dieses Systems gegenüber einem Heck- oder Dachträger sieht BMW in der trockenen, verschmutzungsfreien und obendrein diebstahlgeschützten Unterbringung der "Drahtesel".

Kombinierte Auto-, Rad- und Wanderetappen

Ein spezieller Routenguide erlaubt es zudem, Touren mit verschiedenen Etappen für Autofahrer, Biker und Bergwanderer vorauszuplanen, diese zu kombinieren und schließlich ans Smartphone zu schicken, wodurch sie während der Rad- und Wander-"Phasen" jederzeit zur Verfügung stehen. Außerdem informiert das Navi an Bord schon während der Anreise übers Wetter am Zielort, die Verkehrslage oder darüber, wo es freie Parkplätze gibt.

BMW Concept Active Tourer Outdoor/Routenplanung per Smartphone
Routenplanung: Auch Bike- und Wandertouren lassen sich aufs Smartphone übertragen.
© WerkZoomansicht

Zeitgemäßerweise fährt die "Outdoor"-Studie als Plug-in-Hybrid vor, sie kombiniert einen 1,5-l-Dreizylinder-Benziner mit einem Elektromotor, insgesamt ergibt sich eine Systemleistung von 190 PS. Damit ist der Sprint bis aufs Landstraßentempo von 100 km/h unter acht Sekunden möglich, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 200 km/h. Dreißig Kilometer, so verspricht BMW, können rein elektrisch zurückgelegt werden, verbrauchstechnisch ergebe sich so ein Schnitt von 2,5 l/100 km.

Konkurrenz für den X1?

In allzu unwegsamem Geläuf sollten die Ausgangspunkte für Mountainbike- oder Wandertouren allerdings nicht liegen, denn Allradantrieb gibt es nicht. Ein hausinterner Konkurrent für den X1 steht schließlich nicht auf BMWs Wunschliste. Klar ist aber, welches Modell die Münchner mit ihrem Van grundsätzlich ins Auge gefasst haben: Die Mercedes B-Klasse ist es, die sich ab 2014 mit einem Konkurrenten aus weiß-blauen Gefilden messen muss.

ule

15.07.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Also wenn das stimmt... von: BlackPearl69 - 18.12.14, 15:18 - 1 mal gelesen
Re (4): Adios, 50+1! von: sampenza - 18.12.14, 15:17 - 0 mal gelesen
Re (3): Also wenn das stimmt... von: jekimov - 18.12.14, 15:13 - 7 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:30 SP1 Poker
 
16:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
16:15 EURO Snooker
 
17:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
17:05 SDTV PSV Eindhoven - Feyenoord Rotterdam
 
- Anzeige -

- Anzeige -