Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.06.2013, 18:49

Außenseiter gegen Audi A4, Mercedes C-Klasse und 3er BMW

Lexus IS 300h: Angriff des Hybriden

Lexus, die Edel-Tochter von Toyota, gilt als Hybridspezialist. Entsprechend wird jetzt auch der IS mit Doppelherz-Technologie ausgestattet. Gegenüber der Premium-Konkurrenz von Audi, Mercedes und BMW tritt die japanische Limousine mit dem Trotz des Außenseiters an.

Lexus IS 300h
Lexus IS 300h: Die viertürige Vollhybrid-Limousine verfügt über eine Gesamtsystemleistung von 223 PS.
© WerkZoomansicht

Lexus gilt weltweit als die Marke, die fast ausschließlich auf Hybrid-Fahrzeuge setzt. In beinahe allen Baureihen kann Toyotas Edel-Tochter einen Vollhybriden anbieten. Besonders in den großen Märkten wie China, USA und Japan, die als Diesel-Abstinenzler gelten, haben die sparsamen Benzin-Hybrid-Modelle gute Absatzchancen. Nur in Europa tun sich die Japaner schwer.

Der Hybrid soll den Löwenanteil tragen

Erstmals installiert man nun auch im Lexus IS einen Hybridantrieb. Die dritte Generation des Mittelklassemodells wird ab Ende Juni ausgeliefert, und der Hybrid soll sogleich den Löwenanteil im Verkauf ausmachen. Rund 70 Prozent der Käufer, so kalkuliert Lexus, werden sich für die Vollhybrid-Version IS 300h entscheiden. Lexus spricht dabei vom "Vollhybrid der zweiten Generation" und baut einen neu entwickelten Benzindirekteinspritzer ein. Der Vierzylinder hat 2,5 Liter Hubraum und leistet 181 PS. Die E-Maschine, ein permanent erregter Synchronmotor, fällt mit 143 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment kraftvoll aus. Verwendet wird eine Nickelmetall-Hybrid-Batterie. Die Gesamtsystemleistung liegt bei 223 PS.

4,3 l pro 100 km

Im genormten, aber zum Teil realitätsfernen Mix verbraucht der 1620 Kilo schwere IS 300h nur 4,3 Liter auf 100 Kilometer, entsprechend 99 g/km CO2. Auch das elektronisch gesteuerte, stufenlose Hybridgetriebe, das die Antriebskraft auf die Hinterräder leitet, wurde weiterentwickelt. Gleichzeitig haben die Ingenieure die Motordrehzahl enger an die Geschwindigkeit gekoppelt, was das Akustikbild verbessert.

Lexus IS 300h
Auf sportliche Linie gebracht: Der Lexus IS wurde mit Schwung gezeichnet. Viele Kunden würden sich allerdings einen Kombi wünschen.
© Werk

Im gefällig gestylten IS 300h finden vier Erwachsene Platz: Vorn bequem auf vielfältig einstellbaren Sitzen, im Fond profitieren sie vom 70 mm längeren Radstand, jedoch ist die Kopfhöhe etwas eingeschränkt. Der Gepäckraum fasst 450 Liter. Insbesondere die Variante "F Sport" ist recht straff abgestimmt, auf Querfugen oder etwa beim Überfahren von Kanaldeckeln empfinden wir die Federung/Dämpfung als zu hart. Der Preis: ab 36700 Euro.

- Anzeige -

Auch ohne Hybrid zu haben

Den IS liefert Lexus auch ohne Hybrid aus: Der IS 250 ist mit konventionellem 2,5-Liter-Sechszylinder ausgerüstet. Trotz der gebotenen 208 PS kann der Fahrer keine überragende Leistungsentfaltung erwarten. Auch deshalb, weil die 252 Newtonmeter Drehmoment erst bei hohen 4800 Touren anliegen. Was aber bei der Marke, die auf "grün" oder "ökologisch" setzt, sehr überrascht: Der IS 250 besitzt kein Start-Stopp-System. Den genormten Verbrauchsmix gibt Lexus mit hohen 9,2 l/100 km (Variante mit sechsstufiger Automatik) an, entsprechend 213 g/km CO2. Die Preise beginnen bei 34200 Euro.

Lexus IS 300h
Heckansicht: Auch von Rück macht der scharf gezeichnete Japaner eine gute Figur. Als Hybride kostet er ab 36700 Euro.
© WerkZoomansicht

Ein Kombi fehlt

Bei Lexus zählt man sich zu den Premium-Herstellern und betrachtet den Audi A4, den BMW 3er und die Mercedes C-Klasse als direkte Konkurrenten des neuen IS. In Deutschland ist der geplante Absatz für 2013 mit lediglich 600 IS-Einheiten allerdings bescheiden. Wohl auch deshalb, weil Lexus keine weiteren Karosserievarianten anbietet, darunter den im Segment stark gefragten Kombi. Als individuelle Alternative taugt die IS-Limousine dennoch.

Kaum überrascht, dass Lexus im IS künftig keinen Diesel mehr offeriert. Hier zu Lande hat er immerhin dreißig Prozent am Motorenmix ausgemacht, aber viele Kunden hätten sich eine Getriebeautomatik gewünscht - und die war nicht lieferbar.

Ingo Reuss

.

06.06.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (14): Aus dem Nichts von: Dabster - 31.10.14, 23:14 - 0 mal gelesen
Re: KSC - SV Sandhausen 1:1 von: otteg - 31.10.14, 23:04 - 3 mal gelesen
Re (13): Aus dem Nichts von: RudyMentaire - 31.10.14, 23:01 - 13 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 
23:15 SKYS1 Formel 1: Großer Preis der USA
 
23:30 SP1 Sport1 News
 
23:45 EURO CARS
 
23:45 SKYBU Sky Sport News HD
 
- Anzeige -

- Anzeige -