Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.04.2013, 10:56

Formel-1-Trimm für Renaults Quad

F1-Twizy: Ist das Vettels Neuer?

Ernst gemeint ist diese Frage natürlich nicht. Und dennoch stellt dieser Twizy eine hübsche Fingerübung dar, an der die Ingenieure aus Renaults Formel-1-Abteilung vermutlich eine Menge Spaß gehabt haben. Aus dem zweisitzigen Elektro-Quad haben sie eine F1-Version gebastelt: Mit KERS, Heckflügel, Rennslicks, Karbon und (fast) allem, was dazu gehört.

- Anzeige -
Renault Twizy Formel 1
Ja, was ist das denn? Ein Renault Twizy - komplett im Formel-1-Trimm aufgemotzt.
© Werk Zoomansicht

Wenn da Alonso, Hamilton & Co nicht schon aus fassungslosem Erstaunen Platz machen: Etwas Skurrileres als die Formel-1-mäßig aufgemotzte Version des Renault Twizy dürften die Renncircuits noch nicht gesehen haben. Von der Höchstgeschwindigkeit her wird's für die Champagnerdusche im Ziel zwar nicht ganz reichen: In der Spitze legt das Concept Car gerade mal 110 km/h vor. Ansonsten aber hat hat's der F1-Twizy drin und drauf: Frontspoiler, Seitenkästen, Heckflügel und Heckdiffusor mit integrierter Regenleuchte, dazu Rennslicks, im Monoposto-Cockpit eine in den multifunktionalen Lenkrad-Bildschirm integrierte Messdatenanzeige, außerdem einen Monitor zur Info über Beschleunigungswerte, Rundenzeiten und Fahrdaten.

KERS-System für Extra-Boost

Renault Twizy Formel 1
Rennsportwürdig: Der mächtige Heckflügel. Auch KERS hat dieser Spezial-Twizy an Bord.
© Werk Zoomansicht

Vor allem aber haben sich Renaults F1-Ingenieure die Freude gestattet, das elektrifizierte Quad mit dem KERS-System der aktuellen Formel-1-Boliden zu bestücken. Der zweite, hinter dem Fahrer positionierte Passagier musste dafür aus Platzgründen weichen. In der Formel 1 dient KERS dazu, die beim Bremsen anfallende Bewegungsenergie (kinetische Energie) zu speichern und wieder für den Antrieb zu nutzen. Anders als im Formel-1-Renner ist die KERS-Einheit im Twizy aber nicht - natürlich nicht! - an die Kurbelwelle eines V8-Triebwerks angeflanscht, sondern direkt an das Elektroaggregat.

Aber: Aus einem 18-PS-E-Motörchen lässt sich nicht eben viel an Topspeed herauskitzeln, umgekehrt fällt daher beim Verzögern viel zu wenig Bremsenergie an, um die KERS-Batterie ordentlich aufzuladen. Die Ingenieure sannen nach und verfielen auf ein alternatives System: Am Lenkrad installierten sie einen Knopf, über den sich ein Energiegewinnungsmodus aktivieren lässt. Ganz ähnlich wie beim Fahrraddynamo wird so die mechanische Energie, die der Antriebsmotor beim Fahren produziert, in elektrische umgewandelt. An zwei Schaltwippen gezogen, und es wird geboostet! Heißt: 14 Sekunden lang gibt KERS bis zu 82 PS an zusätzlicher Energie ab, der zusätzliche Schub steigert die Drehzahl des Elektromotors auf bis zu 10000 U/min. Das powert den F1-Twizy ziemlich flott aus den Startlöchern, nach sechs Sekunden ist er auf Tempo 100.

Renault Twizy Sport F1
Das mag mancher bedauern: Der Twizy "Renault Sport F1" ist nur ein Concept Car. KERS beschert einen Leistungsschub von zusätzlichen 82 PS.
© Werk

Mehr als nur ein Gag

Für Renault ist dieser Spezial-Twizy freilich mehr als nur ein Gag. "Sicherlich lässt dieses Projekt die Leute lächeln", sagt Jean-Michel Jalinier, Präsident von Renault Sport. "Es enthält aber auch eine ernst zu nehmende Botschaft". Denn es sei gelungen, eine so komplexe Technologie wie KERS in einen völlig anderen Fahrzeugtyp zu integrieren. Und wer weiß, wozu das in Zukunft noch gut sein wird.

upr

28.04.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Nur der HSV ............... von: Blackduck - 23.11.14, 14:44 - 8 mal gelesen
Unfassbar! Bayern lassen bereits sechs Punkte liegen! von: Autechre - 23.11.14, 14:28 - 43 mal gelesen
Re: Wolfgang Stark von: Zinfandel - 23.11.14, 14:28 - 23 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:00 SP1 Basketball Live - Die Beko BBL
 
15:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:25 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
15:45 RTL Formel 1: Siegerehrung und Highlights
 
15:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -