Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.04.2013, 11:24

Mix aus SUV und Van

Captur: Renault entdeckt den Crossover

Früher waren die Dinge zwar nicht unbedingt besser, doch irgendwie überschaubarer. Die automobile Hierarchie zeigte sich von Kleinwagen bis Oberklasse-Mobilen genau definiert. Das hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert. Jüngstes Beispiel für ein Crossover-Modell, das sich nach den gängigen Definitionen schwer einordnen lässt, ist der Renault Captur, der munter Elemente vom SUV und Kompaktvan mixt.

Renault Captur Front
Renault Captur: Robust wirkender Crossover ab 15290 Euro.
© WerkZoomansicht

Bis auch Renault das lukrative Marktsegment solch automobiler Zwischenlösungen für sich entdeckt hat, ist einiges Wasser die Seine hinuntergeflossen. Die Konkurrenz - Mini etwa mit dem Countryman, oder Opel mit dem Mokka - war da teils wesentlich fixer. Jetzt also der Captur: Mit einer Länge von 4,12 Meter soll er die Nachfolge des Modells "Modus" antreten und ist größentechnisch genau zwischen dem neuen Clio und dessen Kombivariante Grandtour positioniert. Ein klassischer Lückenfüller also, was im konkreten Fall nichts Negatives bedeutet, denn der Captur ist allein schon wegen seines ausgefallenen Designs eine eigenständige Erscheinung, auch wenn er sich mit dem Clio die Plattform und das neue markante Markengesicht teilt.

Allrad ist nicht vorgesehen

Dank der auf 17 Zentimeter angehobenen Bodenfreiheit eignet sich der viertürige "SUV-Van" zwar für Ausflüge auf (sofern gestattet) gepflegten Feldwegen oder planierten Schotterpisten, doch ist er weit davon entfernt, geländetauglich aufzutreten. Zumal eine Allradantriebsversion nicht geplant ist. "Dafür ist die Architektur des Capturs nicht geeignet", erklärt ein Renault-Sprecher. Nein, der Captur ist eindeutig für Auftritte auf dem Boulevard entwickelt worden.

Renault Captur Heck
Kann sich sehen lassen: Abenteuerlicher als ein Van sieht der Captur schon aus.
© WerkZoomansicht

Und dort macht er auch eine gute Figur. Das Design setzt sich deutlich von der automobilen Einheitsmasse ab, wozu auch Geländewagen-Details wie die verbreiterten Radläufe aus schwarzem Kunststoff beitragen. Nicht zuletzt die Farbgebung, die sich zudem individuell gestalten lässt, macht den Captur zu einer auffallenden Erscheinung, die den Vergleich mit seinen Konkurrenten Peugeot 2008, dem erwähnten Mini Countryman, Opel Mokka oder Citroen DS3 DS nicht scheuen muss. Auch im Innenraum verließ die Renault-Designer nicht der Mut. Das Interieur, das sich mit Blenden zudem "personalisieren" lässt, wirkt jugendlich, frisch und sogar ein wenig frech, auch wenn der gewählte Kunststoff etwas hochwertiger sein könnte. Die Mischung aus frischem Design, Zweifarben-Lackierung (als Option ab Ausstattungsversion Dynamique und Serie bei Luxe) und hoher Sitzposition, die das Ein- und Aussteigen erleichtert, macht den Captur zu einem echten Mehrgenerationenfahrzeug.

- Anzeige -

Alle Motoren gehören zur Kategorie "Turbo"

Zum Marktstart im Juni stehen zwei Benzinmotoren und ein Dieselantrieb - alle turbo-aufgeladen - bei den Händlern. Als Basis dient der aus dem neuen Clio bekannte Dreizylinder-Turbo, der aus einem Hubraum von 0,9 Liter 90 PS entwickelt, was für eine Höchstgeschwindigkeit von 171 km/h reicht. Der kleine Vierventiler begnügt sich im genormten Mix mit einem Verbrauch von fünf Litern auf 100 Kilometer, entsprechend 115 g/km CO2. Der Vierzylinder-Benziner mit 1,2 Liter Hubraum leistet 120 PS und beschleunigt den Captur auf maximal 192 km/h. Der Verbrauch liegt bei 5,4 Liter (Norm-Mix), entsprechend 125 g/km CO2-Ausstoß.

Renault Captur Cockpit
Frisch gemacht: Auf Wunsch bietet der Crossover ein solch buntes Interieur.
© WerkZoomansicht

Sparmeister und Saubermann ist der 1,5-l-Diesel (nur 95 g/km CO2), der wie der Dreizylinder über Start-Stopp verfügt und 90 PS leistet. Mit seinem Verbrauch von 3,6 Liter ergibt sich eine theoretische Reichweite von etwas mehr als 1200 Kilometern. Bei allen Motorisierungen lässt sich über eine Eco-Taste, mit der Leistung und Drehmoment reduziert und die Leistung der Klimaanlage gedrosselt wird, der Verbrauch um bis zu zwölf Prozent senken. Beim stärkeren Benziner, der serienmäßig mit einem Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt ist, bleibt dabei allerdings viel vom Fahrspaß auf der Strecke.

Gutmütige Fahreigenschaften

Dank seines ausgewogenen Unterbaus zeigt der Captur gutmütige Fahreigenschaften. Die angenehm abgestimmte Dämpfung und Federung ermöglicht auch auf schlechten Fahrbahnen eine komfortable Fahrt. Serienmäßig sind vier Airbags - allerdings fehlt ein Knieairbag für den Fahrer.

Der Innenraum und das Gepäckabteil lassen sich vielfältig variieren. Der Kofferraum wächst bei umgeklappter Rückbank von 377 auf bis zu 1235 Liter, und die Rückbank lässt sich zudem um bis zu 16 Zentimeter verschieben, sodass den Hinterbänklern gut Fußraum zur Verfügung steht.

Preise ab 15290 Euro

Der Captur kommt gut ausgestattet zu den Kunden. Bereits in der Basisversion Expression gehören das schlüssellose Startsystem Keycard, ein in Höhe und Tiefe verstellbares Lenkrad sowie Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Bordcomputer und Berganfahrhilfe zur Ausstattung. In der mittleren Ausstattungsstufe Dynamique kommen unter anderem noch eine manuelle Kilmaanlage und eine 4x20-Watt-Audioanlage sowie das schlüssellose Zugangs- und Startsystem KeycardHandsfree und Nebelscheinwerfer hinzu. Die Top-Version Luxe besitzt außerdem noch abziehbare und waschbare Stoffbezüge der "Zip-Collection", Klimaautomatik, Licht- und Regensensor und das Multimedia-System Media-Nav mit 7-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor einschließlich Bluetooth-Schnittstelle, USB und Navigationssystem.

Die Preisliste für den Captur beginnt bei 15290 Euro für die Basisversion Expression und endet bei 20890 Euro für die Topversion Luxe mit dem 120-PS-Antrieb einschließlich Zweifarbenlackierung und DSG-Getriebe.

wwu/Reuss

21.04.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Naja..... von: Meikinho - 25.10.14, 13:25 - 0 mal gelesen
Re: BVB- 96 von: Brazzo72 - 25.10.14, 13:21 - 2 mal gelesen
Re (3): Roentved Forumsspiel 2014/15 - 9.Spieltag von: Brazzo72 - 25.10.14, 13:17 - 1 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:45 EURO Snooker
 
14:00 MDR Sport im Osten extra
 
14:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
14:00 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
14:00 WDR Fußball 3. Liga live: MSV Duisburg - Dynamo Dresden
 
- Anzeige -

- Anzeige -