Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.03.2013, 13:46

Elegante Modellvariante

Mercedes CLA: Jetzt wird die A-Klasse zum Coupe

Die neu in Form gebrachte A-Klasse war der erste Streich, und der zweite folgt sogleich: Mit dem CLA hat Mercedes aus seinem sportlich-schnittigen Kompaktmodell ein formschönes viersitziges Coupe geschneidert, das längentechnisch sogar die C-Klasse übertrifft. Ganz neue Käuferschichten will man damit ansprechen. Mit Preisen ab knapp 29000 Euro kommt der CLA allerdings rund 5000 Euro teurer als die normale A-Klasse.

Mercedes CLA Front
Mercedes CLA: Er greift die erfolgreiche Rezeptur des größeren CLS auf, markiert also ein sportlich-elegantes viertüriges Coupe. Als nächster Ableger kommt der Crossover GLA
© Werk

Wenn man bei Mercedes auf den CLS zu sprechen kommt, dann wird der Tonfall schon mal ganz unschwäbisch euphorisch. Von der "Erfolgsgeschichte" des eleganten Coupes schwärmt man, vom Auftritt als "moderner Klassiker" und vor allem davon, dass das Konzept "zahlreiche Nachahmer" bei anderen Herstellern gefunden habe. Auch im eigenen Haus greift man die Rezeptur nun ein weiteres Mal auf. Der CLA ist das erste Derivat der neuen A-Klasse, ein auf 4,63 m Länge gestrecktes viertüriges Coupe mit schickem Stummelheck. Der Neue soll Märkte erobern, die der aufs Altenteil geschickten, minivan-gleichen Urform der A-Klasse stets verschlossen geblieben sind: Fernost, da vor allem China, und auch die USA.

Powerdomes und Diamant-Kühlergrill

Mercedes CLA Heck
Kein Schnäppchen: Schon das Einstiegsmodell CLA 180 kostet ab 28976 Euro.
© WerkZoomansicht

"Wir wollen auf die Shopping-List derjenigen, die Mercedes bislang nicht auf der Rechnung hatten", sagt auch Axel Andorff, Stragetischer Produktleiter Compact Cars. Stilistisch wird der Vorwärtsdrang in eine betont dynamische, kraftvoll-muskulöse Karosserie übersetzt, auf der Motorhaube sitzen sportliche Powerdomes, großvolumige Scheinwerfer rahmen den "Diamant"-Kühlergrill mit selbstbewusst positioniertem Mercedes-Stern ein.

Im Vergleich zur C-Klasse hat der CLA sogar ein Längenplus von vier Zentimetern aufzubieten. Am Radstand hat Mercedes allerdings nichts geändert, und so sind die Passagiere räumlich ähnlich untergebracht wie in der bereits bekannten A-Klasse. Will heißen: Vorne bestens, integriert in ein sportlich-edles Cockpit mit charakteristischen Runddüsen und silberchrom-eingefassten Rundinstrumenten sowie dem klavierlackverbrämten freistehenden Display. Hinten geht's deutlich knapper zu, die coupehaft abfallende Dachschräge schränkt die Kopffreiheit ein, auch der Zugang in den Fond ist nicht eben mit eleganter Grandezza zu bewältigen. Einschränkungen verlangt ebenso das Gepäckabteil ab: Mit 470 l ist es zwar großzügig dimensioniert, weil aber die Ladeöffnung recht schmal geschnitten ist, lässt sich ein richtig großer Koffer wohl nur mit Mühe ins Gepäckabteil hieven.

- Anzeige -

Weltmeisterliche Aerodynamik

Weltmeisterlich gibt sich der CLA in Sachen Aerodynamik. Ein Luftwiderstandsbeiwert von 0,23 ist ein Wert, den laut Mercedes kein anderes Serienfahrzeug erreicht, die besonders optimierte Modellvariante 180 Blue Efficiency (cw 0,22) knackt diese Marke sogar noch. Warum das für den Spritverbrauch so wichtig ist, rechnet Projektleiter Andorff vor: "0,04 weniger beim cw-Wert können 0,4 l weniger Verbrauch pro 100 km bringen", sagt er. "Um diesen Effekt über Leichtbau zu erreichen, müssten wir 35 kg aus dem Fahrzeug rausnehmen". So viel Windschlüpfigkeit hat aber noch andere Vorteile: Im Fahrbetrieb gibt sich der CLA geräuschtechnisch äußerst dezent.

Mercedes CLA Cockpit
Das kennt man aus der A-Klasse: Sportlich-edles Cockpit mit Runddüsen und freistehendem Display.

Alle Motoren schaffen Euro 6

Auf den Weg zum Kunden begibt sich der CLA zunächst mit drei Benzinern und einem Diesel. Die 1,6-l-Maschine im CLA 180 (ab 28977 Euro) leistet 122 PS, läuft 210 km/h schnell und erreicht in der Blue-Efficiency-Edition einen Verbrauchsschnitt von 5,0 l/100 km. Der CLA 200 (ab 31862 Euro) setzt 156 PS frei, schafft 230 km/h und 5,5 l/100 km. Für den CLA 250 (211 PS, ab 38675 Euro), der serienmäßig mit 7G-DCT-Doppelkupplungsgetriebe ausgeliefert wird, lauten die entsprechenden Daten auf 240 km/h und 6,1 l/100 km. Auch der 170 PS starke CLA 220 CDI (ab 37991 Euro) wird mit DCT angeliefert, sein Spitzentempo liegt bei 230 km/h, mit durchschnittlich 4,2 l/100 km ist er der sparsamste im Programm und wird in die Effizienzklasse A+ eingestuft. Sämtliche Motoren tun bereits der künftigen Schadstoffnorm Euro 6 Genüge. Im September schiebt Mercedes den CLA 200 CDI mit 1,8-l-Motor und 136 PS nach.

Ein verstellbares Fahrwerks-Setup gibt es für den CLA nicht; der Kunde entscheidet sich bereits beim Kauf für das Komfort- oder aber das Sportfahrwerk. Dank der serienmäßigen elektromechanischen Direktlenkung lässt sich das Coupe in hohem Maße präzise um die Kurven zirkeln, satt liegt der Fronttriebler auf der Straße, wirkt sogar noch einen Tick sportlich-agiler als die normale A-Klasse. Wer noch mehr Traktion wünscht, wird mit dem Allradantrieb 4-Matic bedient.

"Always On" für jüngere Kunden

Serienmäßig hat schon das Basismodell A 180 Assistenzsysteme wie Müdigkeitserkennung und den radargestützten Collision Prevention Assist an Bord, der jetzt bereits ab 7 km/h (bislang 30 km/h) Schutz vor Kollisionen bietet. Gegen Aufpreis sind eine erweiterte Version (mit autonomer Bremsfunktion), ein Spur-Paket mit Totwinkel- und Spurhalte-Assistent, ein Adaptiver Fernlicht-Assistent und ein Aktiver Park-Assistent zum automatischen Einparken in Längs- und Querparklücken erhältlich. "Wenn man junge Leute ansprechen will, muss man das Thema Connectivity spielen", sagt Axel Andorff und verweist - Stichwort "Always On" - auf Multimedia-Systeme, die es beispielsweise über ein App-Konzept und das "Drive Kit Plus" erlauben, das iPhone nahtlos ins Fahrzeug zu integrieren. Neben der Sprachbedienung Siri ist dann auch die Echtzeit-Positionsfreigabe "Glympse" an Bord, über die sich der aktuelle Standort des CLA von ausgewählten Personen orten lässt. Datenschutzrechtliches Unheil muss freilich nicht befürchtet werden: "Ob er das System scharfstellt", beruhigt Andorff, "ist jedem selbst überlassen".

Ulla Ellmer

14.03.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Wie moderner Menschenhandel von: goesgoesnot - 20.08.14, 01:03 - 44 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
07:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
07:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
07:40 SDTV Zenit St. Petersburg - FK Ufa
 
07:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
08:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -