Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.03.2013, 11:38

Offene Studie

Toyota FT-86: Da geht die Sonne auf

Das war ja eigentlich zu erwarten: Von Anfang an hat Toyota klargemacht, dass man sich auch eine offene Version des Sportcoupes GT86 allerbestens vorstellen könne. Jetzt haben die Japaner schon mal eine Studie auf die Räder gestellt, und wenn das Messepublikum des Genfer Automobilsalons nur genügend Applaus spendet, dann geht für den FT-86 auch produktionstechnisch die Sonne auf.

- Anzeige -
Toyota FT-86
Toyota FT-86 Open Concept: Wie das Coupe verfügt auch das Cabriolet über ein Leistungsgewicht von 6,3 kg pro PS.
© Werk

Er trägt die Farben des maritimen Sommers: Weiße Karosserie, weiße Innenausstattung, marineblaues Verdeck. Der FT-86 ist einer, mit dem man eigentlich am liebsten eine der Corniche-Panoramastraßen entlang der Cote d'Azur unter die Räder nehmen möchte, pronto bitte, und wenn das schon nicht geht, dann soll wenigstens die nächste Eisdiele zum Pistazieneis-Fassen das Ziel sein. Welch ein Appetitmacher auf sonnige Stunden hinterm Steuer, und welch ein Jammer, würde Toyota dieses Cabrio nach der Messepremiere auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März) direktemang ins Museum verbannen - Abteilung "es hätt' so schön sein können".

Toyota GT 86
Oben ohne: Das Textilverdeck fährt elektrisch zurück.
© Werk Zoomansicht

Befeuert von einem 200-PS-Boxermotor

Das aber ist nicht zu erwarten. Das Schweizer Messeparkett soll genutzt werden, um die Stimmung der Besucher hinsichtlich einer Serienfertigung auszuloten, und sehr wahrscheinlich werden die Flaneure entlang des Toyota-Stands zustimmend den Daumen hochrecken. Die innere Bereitschaft zum Bau des FT-86 ist bei den zuständigen Entscheidungsträgern sowieso längst vorhanden. Schon bei der Konstruktion des geschlossenen GT86, so heißt es, sei "eine Cabrioversion nicht ausgeschlossen" gewesen, was im Klartext bedeutet: Sie war von Anfang an geplant.

Toyota FT-86
Stylish: Das in Weiß gehaltene Interieur der Studie.
© Werk Zoomansicht

Der Prototyp FT-86 besitzt ein mehrlagiges, elektrisch zu betätigendes Textilverdeck mit einer Heckscheibe aus Glas. Zurückgefahren soll die Kapuze dem Gepäckraumvolumen nur wenig abträglich sein. Und weil sie so leicht ist, wird der Schwerpunkt im Vergleich zum GT86 sogar noch abgesenkt, es ist also ein ähnlich sportliches Fahrverhalten zu erwarten. Wie das Coupe wird auch das Cabrio von einem 200 PS starken Zweiliter-Boxer befeuert, den Subaru beisteuert. Der Antrieb erfolgt auf die Hinterräder, wahlweise via Sechsgang-Schaltgetriebe oder über eine Sechs-Stufen-Automatik für noch entspannteres Cruisen - vielleicht sogar mit dem Pistazieneis in der Rechten.

ule

02.03.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Blüh im Glanze dieses Glückes von: curnon - 24.07.14, 12:42 - 18 mal gelesen
BVB Vorbereitungsspiele im TV... von: freunddesfussballs - 24.07.14, 12:26 - 27 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:30 SKYS1 Golf: European Tour Magazin
 
14:00 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
14:00 SKYS1 Golf: European Tour
 
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:30 SDTV RSC Anderlecht - KSC Lokeren
 
- Anzeige -

- Anzeige -