Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.01.2013, 09:25

Detroit Motor Show

Mit Vollgas in die neue Saison

Traditionell läutet die Detroit Motor Show (19. bis 27. Januar) das neue Autojahr ein. Diesmal wird der Start von reichlich Pferdestärken befeuert. Von der brandneuen Corvette bis hin zum Audi-Boliden RS 7 lässt die Branche die Muskeln spielen.

- Anzeige -
Hyundai HCD-14
Hyundai HCD-14 Genesis: Studie einer Oberklasse-Limousine mit gegenläufig angeschlagenen Türen.
© ule Zoomansicht

Draußen herrscht trübes Nieselwetter vor, doch drinnen ist die Stimmung bestens. Gerade die deutschen Hersteller strotzen vor Selbstbewusstsein, ihre Zahlen auf dem US-Markt sind so kalorienhaltig wie ein Big-Size-Burger mit Double Cheese. Allesamt verzeichnen sie zweistellige Zuwachsraten; Mercedes legt um 15,4 Prozent zu, Porsche um 20,7 Prozent, und VW schießt mit 35,1 Prozent den Vogel ab. Aber auch die amerikanischen "Big Three" - Ford, GM, Chrysler - sehen nach den mageren Jahren der Krise wieder ein Licht am Ende des Tunnels und verbreiten Optimismus.

Bekenntnis zum Powern

Corvette Stingray
Corvette Stingray: Die feuerrote Ikone amerikanischer Sportwagentradition leistet 450 PS.
© ule Zoomansicht

Ganz allgemein bekennt man sich wieder zum Powern. Pferdestärken werden nicht schamhaft versteckt, sondern lustvoll zu Markte getragen. Gefeierter Star ist die neue Corvette Stingray, eine Ikone amerikanischer Sportwagenkultur, deren 6,2-l-Achtzylinder satte 450 PS freisetzt. Audi zeigt mit dem allradgetriebenen RS 7 Sportback ein wahres Kraftwerk, 560 PS leistet sein V8-Biturbo, an Topspeed legt der Ingolstädter Racer bis zu 305 km/h vor. Selbst Kleineres wie der Mini Paceman zeigt Muskeln, die John-Cooper-Works-Version macht 218 PS locker. Das Bentley Continental GT Speed Cabrio mit seinem Sechsliter-W12 gilt mit 325 km/h Spitze als das schnellste Viersitzer-Cabrio der Welt. Mercedes setzt der neuen E-Klasse - sie ist die wichtigste Messepremiere der Stuttgarter, wird als Limousine, Kombi, Coupe und Cabrio gezeigt - mit dem 585 PS starken E 63 AMG S die Krone auf. BMW lockt leistungsaffine Kunden mit dem High-Performance-Coupe M6, 560 PS bietet es auf. Und allerorten sind starke SUVs zu besichtigen, der 550 PS starke Cayenne Turbo S beispielsweise, der Audi SQ5 (nicht für Deutschland vorgesehen) mit 354 PS oder der frisch geliftete Jeep Grand Cherokee, dessen 6,4-l-V8 mächtige 468 PS aus dem Hut zaubert, und auch sein Dreiliter-V6-Diesel ist mit 247 PS nicht von Pappe.

Auch Hybride setzen auf Leistung

VW CrossBlue
VW CrossBlue: Das Fünf-Meter-SUV verfügt über einen Diesel-Plug-In-Hybrid und soll (vergleichsweise preisgünstig) in den USA angeboten werden.
© ule Zoomansicht

Auch wenn es um alternative Antriebstechniken geht, ist nicht gerade Schmalhans Küchenmeister. In der fünf Meter langen SUV-Studie "CrossBlue" - die, wenn sie in Serie geht, allerdings den USA und eventuell auch China vorbehalten bleibt - spannt VW einen 190-PS-TDI mit zwei Elektromotoren zu einer Gesamtsystemleistung von 305 PS zusammen. Die Verbrauchsprognose für den Plug-In-Hybriden beläuft sich unter Einbezug der elektrischen Reichweite von 33 km auf 2,1 l/100 km. Dass der Infiniti Q50 unter dem Label einer "Sportlimousine" läuft, kommt nicht von ungefähr, die Hybridversion bringt es auf eine Systemleistung von 325 PS. Der neue Lexus IS wiederum macht es auch als Hybride nicht unter 210 PS. Und der flügeltürige Stromer Tesla Model X, ein bis zu siebensitziger Crossover, soll in weniger als fünf Sekunden die Hunderter-Marke knacken.

Alternative Antriebstechnologien, sagt BMW-Sprecher Ralph Huber auch mit Hinblick auf die noch in diesem Jahr startende elektrifizierte "i"-Reihe, dürften "keine Verzichtserklärung" bedeuten. Und davon ist in Detroit 2013 tatsächlich nichts zu spüren.

ule

Detroit Motor Show
Mit Vollgas in die neue Saison
Hyundai HCD - 14 Genesis
Hyundai HCD - 14 Genesis

Hyundai stellt in Detroit diese coupéhaft gestylte Studie einer Oberklasselimousine vor. Besonderheit sind die gegenläufig angeschlagenen Türen. In die Mittelkonsole integriert gibt es eine iPad-Dockingstation, das Navigations- und Entertainmentsystem funktioniert via "Eyetracking" und Gestensteuerung. Motorisiert ist das Concep-Car gemäß amerikanischer Vorlieben - mit einem 5,0-l-V8.
© ule

vorheriges Bild nächstes Bild
16.01.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 31. Spieltag von: nightheat - 17.04.14, 19:36 - 0 mal gelesen
FCA von: crossroads83 - 17.04.14, 19:33 - 1 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:00 SDTV Highlights Eredivisie
 
20:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
20:00 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
20:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
20:30 SDTV Queens Park Rangers - Nottingham Forest
 
- Anzeige -

- Anzeige -