Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.05.2012, 13:07

Korso von E-Automobilen am Nürburgring

Elektrisch durch die grüne Hölle

Nicht nur PS-Monster waren anlässlich des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring unterwegs, auch Elektroautos nahmen die Nordschleife der weltberühmten Rennstrecke unter die Räder.

- Anzeige -
Audis Elektro-Renner
In mehreren Versionen hat Audi bereits e-tron-Modelle - also elektrisch angetriebene Fahrzeuge - gezeigt, so wie diesen elektrifizierten R8.
© Hersteller Zoomansicht

Am "eKorso" waren an die 100 E-Fahrzeuge beteiligt - die Zuschauer am Rand der Strecke konnten sich somit einen Eindruck über die erstaunliche Vielfalt an strombetriebenen Fahrzeugen machen. Und diese Vielfalt war in der Tat gegeben, denn das Starterfeld war außerordentlich bunt, geprägt von großen Unterschieden.

Mit dabei: Audi e-tron-Renner, Renault Kangoo Kastenwagen

Wie groß diese Unterschiede waren, zeigte sich am Beispiel zweier Modelle: Audis rasend schneller e-tron-Renner war mit auf dem Kurs, ebenso aber der batteriebetriebene "Kleintransporter" Renault Kangoo. Zu sehen natürlich auch der Mitsubishi i-Miev, Opels Ampera, elektrifizierte Varianten des Fiat 500, diverse Tesla-Modelle und - vom Publikum vielbestaunt - das kleine Stadtfahrzeug Renault Twizzy. Die Stromer fuhren freilich keine Rennen gegeneinander, vielmehr ging es in relativ gemütlicher Fahrt über die kurvenreiche Strecke in der Eifel. Dass man mit den batteriebetriebenen Modellen durchaus (kurze) Strecken im Renntempo fahren könnte, wird anhand der Daten des längst über das Prototypen-Stadium hinausgewachsenen und bald in die Serienfertigung gehenden Audi R8 e-tron klar: 330 E-PS liegen bei diesem Modell an. Macht Tempo 200 und eine Beschleunigung von 0-100 km/h in weniger als fünf Sekunden.

Twizzy auf Nürburgring-Tour
Auch Renaults kleines Stadtfahrzeug Twizzy (rein elektrisch angetrieben) war auf dem Nürburgring unterwegs.
© Hersteller Zoomansicht

Statt Sprit gab's Strom in der Boxengasse

Die am Ring gezeigten "reinen" E-Autos konnten dank der von RWE aufgestellten Stromtankstellen Energie nachfassen. Diese Zapfanlagen erwiesen sich am Renn-Wochenende als Publikumsmagnet - schließlich ist auch Otto Normalfahrer stark daran interessiert, wie er in Zukunft sein Elektroauto aufladen kann, welche Steckersysteme es dazu gibt und wie lange das Ganze dauert. Inzwischen gibt es hier unter den Herstellern eine weitgehende Einigung auf ein bestimmtes Ladekabel, bislang glich das Ganze eher einem Tohuwabohu, was den künftigen Betrieb von E-Autos sehr erschwert, wenn nicht gar unmöglich gemacht hätte.

Auch die Formel 1 fährt wohl bald elektrisch

Mitsubishi Elektro-Racer
Mit einem Modell dieser Art will Mitsubishi beim weltberühmten Bergrennen am Pikes-Peak (USA) starten.
© Hersteller Zoomansicht

Elektromobilität wird übrigens künftig auch im Motorsport häufiger zu sehen sein. So will beispielsweise Mitsubishi das berühmte US-Bergrennen am Pikes Peak (auch Walter Röhrl war dort schon unterwegs) mit einem elektrisch betriebenen Renner angehen. Und die Protagonisten der Formel 1 denken ernsthaft darüber nach, schon bald auch einen entsprechenden Wettbewerb mit Elektro-Rennwagen zu starten. Möglicherweise ist es 2014 schon so weit - lautlos und schnell werden dann die ersten Runden absolviert.

Gerhard Windpassinger

25.05.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Spannend wird es... von: seelenwinter - 21.12.14, 05:34 - 14 mal gelesen
Re (5): Spannend wird es... von: seelenwinter - 21.12.14, 05:33 - 12 mal gelesen
Re: Spannend wird es... von: seelenwinter - 21.12.14, 05:31 - 17 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
07:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
08:00 SDTV Ipswich Town - FC Middlesbrough
 
08:30 EURO Skispringen
 
09:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -