Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.04.2012, 12:59

Dacia Lodgy

Der Unter-Zehntausend-Euro-Van

Grad diejenigen, die am meisten Platz benötigen, haben oft am wenigsten Geld: Familien. Um Kind und Kegel unterzubringen, bleibt ihnen meist nur ein Gebrauchter. Oder der Dacia Lodgy.

- Anzeige -
Da passt was rein
Da passt was rein: Je nach Sitzkonfiguration fasst das Gepäckabteil zwischen 827 und 2617 l.
© Werk Zoomansicht

Lodgy - das klingt schon mal ganz gut. Nach eigener Hütte, ein bisschen rustikal, aber gemütlich. Im konkreten Falle steht das Domizil auf Rädern und misst stattliche 4,50 Längenmeter. Im Kinderzimmer, hinter der Schaltzentrale für die Eltern eingerichtet, können drei Sprößlinge hausen, wer ein bisschen mehr in eine dritte Sitzreihe investiert (590 Euro), kriegt sogar eine fünfköpfige Truppe unter. Und die Abstellkammer, ganz hinten, fasst 827 bis 2617 Liter. Gar nicht übel.

Zu erwerben ist solch familientauglicher Wohnraum bei Dacia, jener Renault-Tochter, die fürs Preisbrecherische im Konzern zuständig ist, der billige Jakob sozusagen. Ja, zugegebenermaßen und zumindest am Anfang des Dacia-Daseins unterzeichnete man mit dem Kaufvertrag für manches Modell gewissermaßen auch eine Verzichtserklärung. Nicht nur auf liebgewonnene Komfortdetails wie Servolenkung, leider auch auf sicherheitsrelevante Details wie ESP und (nicht nur deshalb) die beruhigenden Sterne im EuroNCAP-Crashtest.

ESP und vier Airbags serienmäßig

Familien-Freund
Familien-Freund: Sowohl raumtechnisch als auch preislich ist der Dacia Lodgy ziemlich entgegenkommend, was familiäre Kundschaft betrifft.
© Werk Zoomansicht

Inzwischen freilich hat sich da einiges geändert. Der Lodgy ist Dacias Erster, der serienmäßig ESP mitbringt, außerdem Seiten- und Frontairbags sowie ABS. Sicherheitstechnisch ist das rollende Familiendomizil also gut abgesichert, schon im Basismodell, das keine 10000 Euro kostet. 9990 Euro sind's, um ganz genau zu sein. Nein, Schiebetüren sind dafür nicht zu erwarten (die haben ein Opel Zafira und ein VW Touran aber auch nicht), auch keine voll versenkbare Rückbank (sie wird stattdessen zusammengeklappt und gegen die Rückseite der Vordersitze gestellt). Und nein, weder Verarbeitungsqualität noch Materialanmutung erfüllen Premium-Ansprüche. Erstens wird das zu diesem Preis aber niemand ernsthaft erwarten, und zweitens zeitigt weder die haptische Überprüfung noch ein prüfender Blick auf das Interieur ein beunruhigendes Ergebnis. Von ehrlicher Schlichtheit ist das alles, einfach, aber nicht klapprig.

Ehrlich muss man freilich auch in anderer Hinsicht sein. Denn der Einstiegs-Lodgy - ausschließlich motorisiert mit einem 83 PS starken 1,6-l-Benziner, der es nach Werksangaben auf 160 km/h Spitze bringt, den Spurt von 0 auf 100 km/h in 14,5 Sekunden erledigt und einen Verbrauchsschnitt von 7,1 l schafft - bietet wirklich nur das Allernötigste, um mit Anstand mobil zu sein.

Großes Kinderzimmer
Großes Kinderzimmer: Gegen 590 Euro Aufpreis lässt sich der Dodgy mit zwei zusätzlichen Sitzgelegenheiten ordern.
© Werk Zoomansicht

Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, Umluftregelung, eine asymmetrische Umklappbarkeit der Rücksitzlehne und sogar die Gepäckraumabdeckung gibt es erst ab "Ambiance"-Level, das dann schon mindestens 10990 Euro kostet. Und wer elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Höhenverstellung für Fahrersitz und Lenkrad sowie eine Klimaanlage wünscht, sollte den "Lauréate" ordern, 11990 Euro. Als Topmodell offeriert Dacia den Lodgy "Prestige", ab 14490 Euro, dem dann aber wirklich kaum noch was fehlt. Neben elektrischen Fensterhebern auch für hinten, Parkpiepser und Alurädern bietet er auch das "Media-Nav"-Paket, zu dem ein Navisystem mit Touchscreen zählt, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein Bedienungssatellit am Lenkrad. Auch antriebstechnisch steigt diese Version eine Stufe höher sein, unter der Haube werkelt (ab Herbst lieferbar) ein 115 PS starker 1,2-l-Benziner. Die Diesel-Fraktion wird mit einem 1,5-l-Selbstzünder bedient, der 90 bzw. 107 Pferdestärken freisetzt und sich verbrauchstechnisch mit 4,2 respektive 4,4 l pro 100 km begnügt.

Auch wenn in die D-Lodgys mindestens 13490 (dCi 90 Ambiance) oder 15290 Euro (dCi 110 Lauréate) zu investieren sind: Noch immer ist das ganz schön wenig Geld für einen ganz schön großen Familienvan.

Ulla Ellmer

26.04.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Nur der HSV ............... von: Blackduck - 23.11.14, 14:44 - 8 mal gelesen
Unfassbar! Bayern lassen bereits sechs Punkte liegen! von: Autechre - 23.11.14, 14:28 - 43 mal gelesen
Re: Wolfgang Stark von: Zinfandel - 23.11.14, 14:28 - 23 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:00 SP1 Basketball Live - Die Beko BBL
 
15:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:25 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
15:45 RTL Formel 1: Siegerehrung und Highlights
 
15:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -