Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.11.2017, 13:57

Die bayerische Business-Limousine im Fahrbericht

BMW 520d: Hier darf es gern der Diesel sein

Der 5er ist nicht die Krone der Schöpfung im Hause BMW. Diese Ehre kommt dem 7er zu. Und doch hat auch die Münchner Mittelklasse inzwischen ein Niveau erreicht, das dem des Throninhabers sehr nahe kommt. Jüngster Lohn ist eine Nominierung als Finalist bei der Wahl zum "Car of the Year". In der Liga der Businesslimousinen ist der Diesel nach wie vor eine gefragte Antriebsquelle. Wir haben uns deshalb den 520d näher angesehen.

BMW 520d
BMW 520d: Kurven durcheilt er leichtfüßig und agil. Dabei bleibt er bemerkenswert sparsam.
© Hersteller

Wie er aussieht: Nicht aufregend, aber das ist in diesem Segment auch nicht gewünscht. Hier ist eher Gediegenes gefragt. Der 5er interpretiert das Thema Reiselimousine auf die markentypisch sportlich-elegante Art. Er sieht konservativ genug aus, um zum Maßanzug zu passen, andererseits aber auch so dynamisch, dass der Jeansträger gern einsteigt. Der Passagierbereich ist eine Wohlfühloase auf Businessclass-Niveau, mit top-bequemen Sitzen, einem exzellenten Infotainment und erstklassiger Materialauswahl.

Wie viel Platz er hat: Reichlich, und das gilt sowohl für vorne wie hinten, wo es selbst dann noch luftig zugeht, wenn der langbeinige Vordermann seinen Sitz weit zurückgefahren hat. Dazu addiert sich ein gut ausgeformter und reisetauglich dimensionierter Kofferraum mit 530 Litern Fassungsvermögen. Die Lehne der Rücksitzbank ist im Verhältnis 40:20:40 umklappbar, dadurch ergibt sich eine praktische Durchlademöglichkeit - allerdings nur als Extra gegen 450 Euro Aufpreis.

BMW 520d Innenraum
Auf Businessclass-Niveau: Erstklassige Materialauswahl, exzellentes Infotainment, komfortabel Platz.
© HerstellerZoomansicht

Was ihn antreibt: Als Businesslimousine ist der 5er allererste Sahne. Aber gilt das auch für den Einstiegs-Diesel 520d? Und überhaupt - Diesel, ist das nicht "pfui"? In diesem Falle kaum: Mit einer Kombination aus Speicher- und SCR-Kat sowie AdBlue-Einspritzung betreibt BMW hohen Aufwand bei der Abgasnachbehandlung. Im Eco-Test des ADAC kam der 520d auf einen NOx-Ausstoß von 53 mg/km und blieb damit deutlich unter dem strengen Euro-6d-Grenzwert von 80 bzw. (inklusive Konformitätsfaktor) 168 mg/km. Mit vier Zylindern verzichtet der 520d auf Sechszylinder-Nimbus, mit 190 PS verharrt er unter der 200-PS-Grenze. Doch das reicht. Es reicht sogar sehr gut. Nur der Soundcheck beim Kaltstart erbringt eine leise Ahnung von Diesel, später nimmt sich die Akustik dezent zurück. Von 0 auf 100 km/h in 7,5 Sekunden, Spitze 235 km/h - mehr Mumm braucht es nicht, damit sich der Fahrer adäquat motorisiert fühlt. Zum relaxten Fahrgefühl passt die fabelhafte Steptronic (2.250 Euro), die elegant ihre acht Gänge sortiert.

Wie er sich fährt: Das Adaptivfahrwerk bügelt sanft und sensibel schlaglöchrigen Asphalt aus, der hohe Komfort zählt zu den ganz großen Stärken des BMW. Daneben durcheilt er Kurven mit erstaunlicher Leichtfüßigkeit und großartiger Agilität. Sofern gebucht, wacht ein Arsenal feinfühlig eingreifender Assistenten über das Wohl der Passagiere. Die wichtigsten Helfer - etwa Head-up-Display, adaptives Kurvenlicht, Fernlichtassistent, Speed-Limit-Info und Überholverbotsanzeige, multifunktionales Instrumentendisplay - sind zum empfehlenswerten Innovationspaket (2.950 Euro) gebündelt. Wer da 2.800 Euro drauflegt, bekommt mit dem Driving Assistant Plus unter anderem Spurhalte- und Spurwechselassistent, Querverkehrs- und Kreuzungswarnung sowie Stauassistent bzw. teilautonomes Fahren bis 210 km/h. Mit Hilfe des schicken Display-Schlüssels (290 Euro) ist auch ferngesteuertes Ein- und Ausparken möglich (500 Euro).

Ferngesteuertes Parken
Bequem: Mit dem Display-Schlüssel lässt sich der 5er komfortabel ferngesteuert ein- und ausparken.
© HerstellerZoomansicht

Was er verbraucht: Bemerkenswert wenig für eine Limousine der Gewichtsklasse 1615 Kilogramm. Zurückhaltend pilotiert, lässt sich der 520d mit 4,5 l/100 km fahren. Im Schnitt erreichten wir 5,7 l/100 km und mussten den Gasfuß dabei gar nicht mal groß zügeln. Eins mit Stern!

Wie digital er ist: Das Infotainment "Professional" (2.200 Euro) gehört zum Besten, was derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Seine umfangreichen Funktionen lassen sich intuitiv ansteuern, wahlweise über Direkttasten, Dreh-Drückknopf, Touchscreen, Sprach- oder Gestensteuerung. Während die bestens funktionierende Spracheingabe zu unserem Favoriten avancierte, gaben wir die Lautstärkeregelung via kreisendem Zeigefinger bald auf. Diese Gestensteuerung funktioniert noch nicht wirklich gut.

Was er bietet: Die Grundausstattung ist verhältnismäßig umfangreich. Beim 520d-Basismodell gehören unter anderem Klimaautomatik, Regensensor, LED-Scheinwerfer, Auffahr- und Personenwarnung mit City-Bremsfunktion, Fahrerlebnisschalter und intelligenter Notruf dazu.

BMW 520d
Stolzer Preis: Zum Grundpreis von 46.100 Euro lassen sich lässig zahlreiche Extras von Steptronic bis hin zu zahlreichen Fahrassistenten buchen.
© HerstellerZoomansicht

Was er kostet: Mindestens 46.100 Euro werden aufgerufen. Trotz der erwähnt guten Grundausstattung ist das eine Menge Geld, zumal sich unter Zugabe diverser Extras wie Leder, Fahrassistenten oder Steptronic schnell ein Aufpreis in fünfstelliger Höhe ergibt. Wer sich Allradantrieb (xDrive) wünscht, ist mit 2.550 Euro dabei.

Was wir meinen: "Lobhudelei" mag der Leser konstatieren, aber in diesem Fall ist sie einfach mal angebracht. Besser als in Gestalt des 5er BMW kann man kein Ticket für die automobile Business-Class lösen. Mit seinen 190 PS ist der 520d völlig ausreichend motorisiert und überzeugt durch sparsames Gebaren, erstklassiges Infotainment, volle Vernetzung und topmoderne Assistenzsysteme. Erst bei den Kosten hört die Freude auf. Business-Class zu buchen hat eben seinen Preis.

Ulla Ellmer

Die Daten des BMW 520d

Hubraum 1995 ccm, Zylinder 4, Leistung 140 kW/190 PS, max. Drehmoment 400 Nm bei 1.750 - 2.500/min, Spitze 235 km/h, Beschleunigung 0 auf 100 km/h in 7,5 sec, Normverbrauch innerorts 5,0, außerorts 5,1, kombiniert 4,5 l D pro 100 km, Testverbrauch 5,7 l D/100 km, CO2-Emission 118 g/km, Schadstoffklasse Euro 6, Energie-Effizienzklasse A+, Länge 4,94 m, Breite 1,87 m, Höhe 1,48 m, Kofferraum 530 l, Leergewicht 1.615 kg, zulässiges Gesamtgewicht 2.245 kg, Zuladung 685 kg, Anhängelast gebremst 1.800 kg, ungebremst 750 kg. Achtgang-Steptronic, Heckantrieb. Versicherungs-Typklassen 20 (HP), 28 (TK), 27(VK). Preis ab 46.100 Euro, mit 8-G-Steptronic ab 48.350 Euro.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Klappdach - HSV: Die Analyse von: Tasmania_comes_back - 16.12.17, 10:44 - 2 mal gelesen
Re: Phänomen HSV von: P1208D - 16.12.17, 10:26 - 14 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:00 SP1 Poker
 
11:00 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
11:10 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
11:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
11:45 EURO Biathlon
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine