Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.03.2016, 11:21

Im Einzugsbereich der Oberklasse

Fahrbericht: Skoda Superb Combi 2.0 TDI DSG

Dass Skoda nahezu unschlagbar ist, was die Bereitstellung hochgradig vernünftiger Automobile betrifft, braucht längst nicht mehr erwähnt zu werden. Inzwischen aber klopfen die Tschechen sogar sanft am Tor zur Oberklasse an. Hier sucht der Superb den Wettbewerb, der sich auch in jüngster Generation wieder überwiegend als "Combi" verkauft.

Skoda Superb Combi
Skoda Superb Combi: Üppig Platz, Top-Verarbeitung und souveränes Fahrverhalten machen ihn zum angenehmen Reisebegleiter.
© Hersteller

Wie er aussieht: Ein emotionaler Aufreger ist der Superb Combi nicht. Sein Auftritt erfolgt eher kühl und clean, was aber vor allem in der hochwertigen "Style"-Ausstattung durchaus repräsentativ aussieht. Sie schmückt sich beispielsweise mit allerlei Chromzierrat, 17-ZollLeichtmetallfelgen und einer eloxierten Dachreling. Wer sich kleidsamen Metalliclack wünscht, muss 570 Euro investieren, der noch dekorativere Perleffect kostet 590 Euro.

Wie viel Platz er hat: Mit einer Länge von 4,86 Metern weist Skodas Größter gar nicht mal die Dimensionen eines Straßenkreuzers auf. Und doch: Was sich innen an Platz auftut, ist phänomenal. Der Fond hat was von einem Wohnzimmer, gefühlt ist ein Fernglas nötig, um von Fahrersitz aus durch die unendlichen Weiten des Raums die Heckscheibe zu lokalisieren. Und das völlig ebene Gepäckabteil bietet so viel Platz (660 bis 1950 l), dass man versucht ist, auch noch den Kaffeevollautomaten mit auf die Urlaubsreise zu nehmen. Die Befrachtung kostet nicht viel Kraft, denn die Ladekante liegt angenehm niedrig. Mit Netzen (80 Euro) ist der Kofferraum zudem gut organisiert. Und auf Wunsch (500 Euro) gleitet die Heckklappe sensorgesteuert auf.

Skoda Superb Combi Kofferraum
Einladend: Das Gepäckabteil ist geradezu riesig und obendrein ladefreundlich ausgeformt.
© HerstellerZoomansicht

Was er leistet: Den Vortrieb übernimmt ein 190 PS starker Zweiliter-Diesel, turbobeatmet, fix im Antritt und wirkmächtig schon aus den Tiefen des Drehzahlkellers heraus, obendrein von kultiviertem Gebaren. Ein feiner Motor, auch und gerade für die Langstrecke. Auf der Autobahn legt der Superb Combi eine Reisegeschwindigkeit von bis zu 233 km/h vor. Als einziges Manko muss ein gewisser Widerwillen registriert werden, mit dem die Start-Stopp-Automatik und das - ansonsten punktgenau arbeitende - 6-Gang-Direktschaltgetriebe aufeinander reagieren. Letzteres verschluckt sich schon mal beim Wiederanspringen des Motors, so dass das Losfahren an der Ampel nicht immer reibungslos gelingt.

Was er braucht: Aus der Tränke des Tanks holt sich der große Kombi im Schnitt 6,6 l/100 km, bei sacht eingesetztem Gasfuß und "ganz piano" waren 5,6 l drin.

Wie er sich fährt: Auch beim Fahrverhalten profiliert sich der Combi als probates Reisegefährt. Er ist ein höchst komfortabler und fein abgestimmter Cruiser, rollt geschmeidig ab, lässt sich mit der präzisen Lenkung exakt auf Kurs halten und auch bei forciertem Kurvenritt nicht aus der Ruhe bringen. Der Aufpreisliste ist ein adaptives Fahrwerk (910 Euro) zu entnehmen, wobei der "Normal"-Modus völlig ausreicht, um mit dem Superb glücklich zu werden.

Skoda Superb Combi
Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis: Mit 190-PS-TDI, DSG und als "Style" kostet der Combi ab 38.390 Euro.
© HerstellerZoomansicht

Was er bietet: Top-Verarbeitung, bequeme Sitze, vertrauenerweckende Haptik und einen sachlich strukturierter Armaturenträger. Unter dem Label "Simply Clever" subsummiert Skoda praktische Details wie Regenschirme in den vorderen Türen, Eiskratzer im Tankdeckel sowie Mülleimer in den Türen. Die (bis aufs "L&K"-Modell) ganz oben angesiedelte Ausstattungsvariante "Style" bietet an Mitgift beispielsweise ein vollautomatisches Lichtsystem mit Bi-Xenon-Leuchten, Zwei-Zonen-Climatronic, elektrisch einstellbare Vordersitze, ein Musiksystem sowie volle Smartphone-Anbindung. Wer zusätzlich investieren möchte, bekommt Details wie Ambientebeleuchtung (160 Euro), eine Phonebox fürs Handy (verstärkt das Signal, verhindert ein Entladen und kostet inklusive Bluetooth-Freisprechen 230 Euro) oder das hochwertige Infotainmentsystem "Columbus" (1740 Euro) samt Navi, WLAN-Hotspot und Sprachbedienung. Ebenso auf Wunsch bietet elektronisches Personal wie ein adaptiver Abstandshalter oder der - sehr gut arbeitende - Spurhalte-Assistent in Kombination mit Spurwechsel- und Auspark-Assi (im Paket 820 Euro) seine Dienste an.

Skoda Superb Combi Innenraum
Nah dran an "Premium": Der Passagierbereich des Skoda Superb Combi.
© HerstellerZoomansicht

Was er kostet: Der Superb Combi 2.0 TDI Style mit 190-PS-Maschine und DSG kostet ab 38.390 Euro. Die einfachere "Ambition"-Variante mit manuellem Sechsgang-Getriebe kommt auf mindestens 33.590 Euro. Das Basismodell "Active" ist nicht mit dieser Motorisierung zu haben.

Was wir meinen: Der Skoda Superb Combi ist zweifellos ein Qualitätsprodukt, dem der hohe VW-Standard aus allen Poren dringt. Nicht nur das wahrhaft üppige Platzangebot, sondern auch das komfortable Fahrverhalten und der kultivierte Motor machen ihn zum angenehmen Reisebegleiter. Und auch wenn der Preis noch einiges an Extras außen vor lässt, so wahren deren Kosten ein sozialverträgliches Maß im Einzugsbereich der Oberklasse.

Ulla Ellmer

Die Daten des Skoda Superb Combi Style 2.0 TDI DSG

Hubraum 1968 ccm, Zylinder 4, Leistung 140 kW/190 PS, max. Drehmoment 400 Nm bei 1750/min, Spitze 233 km/h, Beschleunigung 0 auf 100 km/h in 7,8 sec, Normverbrauch innerorts 5,4l, außerorts 4,1 l, kombiniert 4,6 l/100km, Testverbrauch 6,6 l D/100 km, CO2-Emission 127 g/km, Länge 4,86 m, Breite 1,86 m, Höhe 1,48 m, Kofferraum 660 - 1950 l, Tank 66 l, Leergewicht 1575 kg, zulässiges Gesamtgewicht 2140 kg, Anhängelast 2000 kg. Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe, Frontantrieb. Versicherungs-Typklassen 16 (HP), 24 (TK), 23 (VK). Preis ab 38.390 Euro.

15.03.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: BVB-M City von: Amitaener - 28.07.16, 16:30 - 2 mal gelesen
Re (6): Freut ihr euch schon auf Olympia?? von: Amitaener - 28.07.16, 16:25 - 5 mal gelesen
Re: BVB-M City von: spruchband - 28.07.16, 16:18 - 22 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
17:00 SDTV Independiente del Valle (ECU) - Atletico Nacional (COL)
 
17:30 SP1 Fußball Live - International Champions Cup
 
17:30 EURO Radsport
 
17:30 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal