Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.01.2016, 12:43

Mit Einstiegs-Dreizylinder und 105 PS

Fahrbericht: Opel Astra 1.0 Turbo

Der Diesel ist ins Gerede gekommen. Grund genug, den Opel Astra als Benziner unter die Lupe zu nehmen - und da mit einer kleinen Motorisierung, dem Einliter-Turbo und 105 PS. Wir gehen der Frage nach, ob drei Zylinder reichen, um glücklich zu sein.

Opel Astra
Fünfte Generation Opel Astra: Die Designer haben den Kompakten in eine fünftürige Karosserie mit coupéhaftem Touch gewandet.
© Hersteller

Wie er aussieht: Opel hat seinen Kompakten in eine fünftürige, recht sportliche Karosserie mit coupéhaftem Touch gesteckt. Besonders gut macht sich - klar - die gehobene "Innovation"-Variante, mit Alurädern, Reifen der Dimension 225/45 R17 und chromverbrämten Fensterzierleisten. Was die Innenarchitektur betrifft, hat der Astra im Vergleich zum Vorgänger ersichtliche Fortschritte gemacht. Vorbei ist's mit dem vielfach kritisierten Klein-Klein an Schaltern und Knöpfen. Opel hat hier gründlich aufgeräumt und einen großen Touchscreen installiert, über den sich die meisten Lebensfunktionen steuern lassen. Dass Klimaanlage, Sitz- und Lenkradheizung sowie das Gebläse über konventionelle Taster bzw. Drehregler bedient werden, ist kein Nachteil, sondern praktisch.

Opel Astra
Agil: Der Astra lässt sich zackig um die Kurven zirkeln. Das macht Laune.
© HerstellerZoomansicht

Wie viel Platz er hat: Die nach hinten abfallende Dachlinie stimmt zunächst sorgenvoll, was die Kopffreiheit im Fond betrifft. Das aber ist unbegründet. Man reist bequem in den hinteren Gefilden, selbst größer gewachsene Passagiere bleiben dem (Dach-)Himmel fern. Vorne sitzt es sich ohnedies sehr kommod, eine empfehlenswerte Investition sind die rückenfreundlichen, elektrisch verstellbaren und mit ausziehbarer Oberschenkelauflage ausgestatteten AGR-Sitze, die im Doppelpack für Fahrer und Beifahrer 685 Euro kosten. Der Kofferraum fasst 380 Liter, das ist nicht opulent, geht aber in Ordnung. Etwas Mühsal bereitet die vergleichsweise hohe Ladekante.

Was er leistet: Können drei Zylinder ausreichen, um glücklich zu sein? Sie können. Der Einliter-Turbo mit seinen 105 PS bleibt ungestümer Kraftausbrüche zwar unverdächtig. Dennoch reicht die gebotene Leistung auf, um easy-going im Verkehrsgeschehen mitzuschwimmen. Die Spitze liegt bei 200 km/h. Erst bei höherem Tempo wird der Dreizylinder etwas lauter, dann entwickelt er eine vernehmliche, aber nicht unangenehme Geräuschkulisse. Auch die Laufkultur passt.

Opel Astra Innenraum
Aufgeräumt: Im Innenraum macht der Astra Schluss mit dem Klein-Klein seines Vorgängers.
© HerstellerZoomansicht

Was er braucht: Der Spritkonsum wahrt in der Praxis den üblichen Abstand zum werksseitig genannten Mix von 4,4 l/100 km. Mit 5,6 l hält sich der Dreizylinder-Astra aber immer noch bedeckt.

Wie er sich fährt: Auf der Straße erweist sich der Astra als erfreulich agil. Mit seinem gleichermaßen harmonisch wie sicher abgestimmten Fahrwerk und der präzisen Lenkung lässt er sich zackig um die Kurven zirkeln. Das macht Laune. Der Fahrkomfort geht weitgehend in Ordnung; auf kurze, trockene Stöße reagiert der Rüsselsheimer allerdings etwas unmutig. Trotzdem: Ein Adaptivfahrwerk, wie es auch als Extra nicht zu haben ist, wird zumindest bei diesem Einstiegsmodell nicht vermisst. Schon eher würde man sich ein Sechsganggetriebe wünschen, denn der Dreizylinder-Astra stellt nur fünf Gänge bereit.

Was er bietet: Vom neugeordneten Instrumententräger ist schon die Rede gewesen. Die Menüführung über den 7-Zoll-Touchscreen erfolgt zwar nach wie vor nicht so intuitiv wie beispielsweise im Hauptkonkurrenten VW Golf. Einen deutlichen Fortschritt markiert sie aber allemal, und das OnStar-Telematiksystem (Serie ab "Dynamic"-Level, ansonsten aufpreispflichtig) ist eine feine Sache - es inkludiert neben einem Notfall-Assistenten (der nach einem Unfall oder bei einem medizinischen Notfall Hilfe einleitet) und einem Concierge-Service auch einen 4G/LTE-WLAN-Hotspot, über den bis zu sieben Geräte online gehen können. Die Basisversion "Selection" hat unter anderem ein komplettes Airbagsystem, Traktionskontrolle, Klimaanlage, elektrische Fensterheber und funkfernbedienbare Zentralverriegelung an Bord. Beim Topmodell "Innovation" addieren sich beispielsweise Front- und Rückfahrkamera, Ambientebeleuchtung, Parkpilot, Tempomat, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und das "IntelliLink"Radio mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung hinzu.

Opel Astra CarPlay
Voll vernetzt, wie sich's gehört: Auf Wunsch holt der Astra auch das Smartphone ins Cockpit.
© HerstellerZoomansicht

Was er kostet: Der Basis-Astra "Selection" 1.0 Turbo kommt auf 17.960 Euro. Das "Innovation"-Modell gibt's ab 21.860 Euro.

Was wir meinen: Wer keine allzu sportlichen Ansprüche stellt, ist mit dem Einliter-Dreizylinder im Astra bestens bedient. In Sachen Genügsamkeit muss er sich hinter einem Diesel kaum verstecken. Auch am Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es nichts auszusetzen - wobei die Anschaffungskosten unter Order diverser elektronischer Helferlein oder des blendfreien Matrix-Lichts noch stark ausbaufähig sind.

Ulla Ellmer

Die Daten des Opel Astra 1.0 Turbo

Hubraum 999 ccm, Zylinder 3, Leistung 77 kW/105 PS bei 5.500/min, max. Drehmoment 170 Nm bei 1.800 - 4.250/min, Spitze 200 km/h, Beschleunigung 0 - 100 km/h in 11,2 sec, Verbrauch/Norm 4,4 l S/100 km, Verbrauch/Test 5,5 l S/100 km, CO2-Emission 102 g/km, Länge 4,37 m, Breite 2,04 m, Höhe 1,49 m, Kofferraum 370 - 1210 l, Tankinhalt 48 l, Leergewicht 1263 kg, Preis ab 17.960 Euro.

18.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ein leises Tschüss... von: menon65 - 30.05.16, 18:56 - 1 mal gelesen
Ein leises Tschüss... von: Beckennetzer74 - 30.05.16, 18:55 - 3 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:20 SDTV scooore!
 
19:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
19:52 ARD EM-Fieber
 
20:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
20:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League