Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.05.2018, 11:59

In Japan eine neue Heimat gefunden

Fußball Botschafter: Preisträger Gert Engels im Porträt

Es war mal so eine flotte Idee Ende der 1980er Jahre: Am Schwarzen Brett der Sporthochschule in Köln fand sich ein Aushang, dass an japanischen Highschools deutsche Trainer gesucht würden. "Damals habe ich mich noch per Brief beworben", schmunzelt Gert Engels, "ich wollte einfach im Fußball bleiben. Bevor ich mich irgendwo an einer Schule oder Hochschule bewerbe, wollte ich meinen Weg im Fußball weitermachen".

Gert Engels
Gibt aktuell Lukas Podolski Trainingsanweisungen: Gert Engels.
© imagoZoomansicht

Da kam dem heute 61-jährigen Engels selbst das entfernte Japan gelegen. "Auch wenn es weit weg und für uns in Europa relativ fremd war, hat mich das irgendwie gereizt", schildert der gebürtige Dürener, der von 1975 bis 1978 im Kader von Borussia Mönchengladbach stand, wo er 1976 und 1977 zwar Deutscher Meister wurde - allerdings ohne Einsatz blieb. Danach setzte der Mittelfeldspieler seine Karriere in Baesweiler und in Düren fort.

1990 ging's dann nach Japan. "Abenteuerlust gehört schon dazu", gesteht Engels den Schritt in eine neue, fremde Welt. Der Sprache näherte sich Engels durch die Arbeit mit Kindern, die Schrift kann der Dürener größtenteils lesen, aber "das Schreiben geht kaum". Seine japanischen Anfänge hatte Engels in der Präfektur Ibaraki, beim Prima Aseno FC, der später zu Mito HollyHock wurde. "Dort in der Provinz musste ich mich mit der Sprache beschäftigen, weil ich keinen Dolmetscher hatte", erinnert er sich, "zu der Zeit hatte ich immer ein Wörterbuch bei mir. Die ersten zwei Jahre waren schon spannend!"

1992 machte Gert Engels dann seinen Fußball-Lehrer in Deutschland. Mit Beginn der J-League 1993 wechselte der Deutsche dann in den Trainerstab der Yokohama Flügels. Die Vertreter des Klubs hatte er in Deutschland kennengelernt, weil sie damals in Deutschland nach Spielern gesucht hatten, letztlich wurden sie aber nicht fündig und verpflichteten Brasilianer. Aber der Kontakt war da, und der wurde gehalten. "Als sie mich kontaktierten, war ich Feuer und Flamme. Ich habe damals das erste Spiel in der neuen Liga miterlebt. Yokohama gegen Verdi Kawasaki, das waren zwei bekannte Traditionsmannschaften in Japan. Ich war vom ersten Tag der neuen Liga an dabei."

Cheftrainer in der J-League

Später folgten weitere J-League-Stationen bei JEF United Ichihara und Kyoto Purple Sanga. Dann aber schon als Cheftrainer. In Kyoto holte Engels 2002 gar den prestigeträchtigen Kaiserpokal. Es war auch das Jahr, in dem Japan gemeinsam mit Südkorea die Weltmeisterschaft ausrichtete - mit Engels als TV-Analyst, weil er inzwischen fast fließend Japanisch parlierte! Ab 2004 arbeitete Engels dann bei den Urawa Red Diamonds, zunächst als Co-Trainer unter Guido Buchwald und Holger Osieck, 2008 dann auch als Cheftrainer.

Nationaltrainer bei Mozambik

Eigentlich war Engels immer auf Japan fixiert. Auch weil die Familie sich dort wohlfühlte. Und dennoch zog es ihn 2011 in eine ganz andere Region, auch weil es in Japan gerade keine Angebote gab. Mosambik im Süden des afrikanischen Kontinents. "Es war die Nationalmannschaft, was ich zuvor nie gemacht hatte. Und das war schon spannend, weil die Organisation nicht so war, wie wir Deutschen und auch die Japaner es gewohnt sind. Aber dennoch eine tolle Sache, da kam ja auch das Land mit Sonne und Strand dazu. Ein interessantes Land."

Gert Engels als Nationaltrainer von Mosambik.
Gert Engels als Nationaltrainer von Mosambik.
© imago

Engels trainiert jetzt Podolski

Einen anderen Job trat Gert Engels dann erst gar nicht an. Den an der Fußball-Akademie in Palästina. Es war eine Sache des DFB, des DOSB und des Auswärtigen Amtes - schlussendlich scheiterte das Engagement am Veto Israels. Stattdessen gab's die "Rückkehr in die Heimat", wie Engels es formuliert, nach Japan. Als Assistenztrainer bei Vissel Kobe. Vissels Cheftrainer Takayuki Yoshida kannte Engels als Trainer aus der Takegawa Dai Ni High School in Akashi in der Nähe Kobes. Yoshida war dort Spieler. Der Kontakt zu ihm war nie abgerissen. Und inzwischen gibt Gert Engels einem gewissen Lukas Podolski Trainingsanweisungen. "Wie allen anderen auch", schmunzelt Engels, "ein schöner Zufall, dass man noch mal mit einem Weltmeister zusammenkommt und arbeiten darf. Zudem haben wir einen ähnlichen Dialekt."

Ein schöner Zufall, dass man noch mal mit einem Weltmeister zusammenkommt und arbeiten darf.
Gert Engels

Um aber sein Japanisch nicht zu verlernen, hat Gert Engels in seiner Dürener Fußballschule Soccerlife, die er 2009 gegründet hat, immer japanische Jungs dabei. Am Anfang nur zwei bis drei, später auch mehr, die bis zu drei Monate in Düren bleiben. Egal ob in Düren oder jetzt auch Kobe - Engels gibt die Dinge, die ihn in Deutschland geprägt haben, überall weiter. "Immer geht's darum, dass man im Ausland klarkommt, dass man miteinander kommunizieren kann, dass man Werte wie Disziplin vermittelt. Auch wenn die Japaner disziplinierter sind als wir. Aber dafür muss man ihnen Professionalismus und mentale Stärke beibringen", plaudert Engels, "während in Mosambik eben die Uhren anders gehen..."

Gert Engels sieht sich dennoch als "Sonderfall": Während andere Trainer Japan nach ihren Engagements wieder verlassen haben, bleibt Engels dem Land in Fernost immer verbunden. "Ich habe immer wieder gesagt: Tokio und Japan sind mir näher als Hamburg!", stellt Engels trocken fest.

Hardy Hasselbruch

Video zum Thema
Preisträger für 2018 gesucht- 19.03., 14:55 Uhr
Sané & Co: Wer wird Deutscher Fußball-Botschafter?
Weltweit sind deutsche Spieler/innen im Ausland aktiv, tragen zum sportlichen Erfolg ihrer Teams sowie Deutschlands Ansehen in der Welt bei. In der Kategorie "Spieler 2018" stehen elf deutsche Spielerinnen und Spieler zur Wahl. Wer wird Publikumspreisträger 2018? Wer folgt auf Bastian Schweinsteiger?
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
20.09. 15:25 - 1:0 (1:0)
 
20.09. 15:30 - 1:2 (1:1)
 
20.09. 16:55 - -:- (0:0)
 
20.09. 17:00 - -:- (0:0)
 
20.09. 17:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
20.09. 18:00 - -:- (-:-)
 
20.09. 18:15 - -:- (-:-)
 
20.09. 18:55 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
 

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform


...ein unvergessliches E-Jugend-Jahr!

André Bode

116%
Noch 2 Tage
Unterstützen

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
20. Sep

Bayern mit Champions-League-Traumstart, Ronaldo sieht Rot, Eintracht vor Geisterkulisse
kicker Podcast
19. Sep

Schalke hadert mit Schiedsrichter, BVB mit Glückstreffer zum Sieg, Kovac setzt auf Erfolg
kicker Podcast
18. Sep

Schalke will in Champions League punkten, BVB sucht Erfolg gegen Brügge, Freiwild-Debat...
kicker Podcast
17. Sep

Ribery lobt Kovac, BVB ohne Alcacer bei Champions-League-Start, Schalke mit drei Nieder...
kicker Podcast
14. Sep

Gladbach stimmt sich auf Spiel gegen Schalke ein, Ungleiches Duell: Bayern gegen Bayer,...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: TIPPSPIEL: 8. Spieltag 2018/2019 von: Udo841 - 20.09.18, 16:44 - 3 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL 2. BUNDESLIGA 6. Spieltag 2018/2019 von: Udo841 - 20.09.18, 16:40 - 5 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL 2. BUNDESLIGA 6. Spieltag 2018/2019 von: franky09 - 20.09.18, 16:36 - 7 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:00 SDTV Transfermarkt TV
 
18:00 EURO Radsport
 
18:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
18:20 SDTV Football Greats
 
18:30 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine