Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.11.2009, 20:00

U2-Frontmann Bono und Fußballstars starten Partnerschaft

Drogba & Co.: Gemeinsam im Kampf gegen Aids in Afrika

U2-Frontmann Bono und internationale Fußballstars starten eine Partnerschaft mit dem Ziel, dass Menschen sich "Die Schuhe zuschnüren und damit Leben retten" (Lace Up. Save Lives).

Didier Drogba vom FC Chelsea, Bono (re.)
Unterstützen RED im Kampf gegen Aids in Afrika: Didier Drogba und Bono.

Bono, Didier Drogba (Chelsea) und weitere internationale Fußballstars gaben heute in London die Partnerschaft zwischen der NIKE, Inc. und der Organisation RED bekannt. Diese Partnerschaft steht für eine Doppelstrategie im Kampf gegen HIV/AIDS in Afrika. Es werden Programme sowohl zur Aufklärung über die Krankheit als auch im medizinischen Bereich vor Ort durchgeführt. Die Kampagne richtet sich vor allem an die Jugendlichen und will dabei vom globalen Einfluss des Sports profitieren, um die RED-Initiative weltweit bekannter zu machen und auf Fußball basierende Community-Programme zur Aufklärung und Bildung in Afrika durchzuführen.

Bei der Bekanntgabe der Partnerschaft waren neben Bono Mark Parker, Präsident und CEO der NIKE, Inc., und Fußballer aus aller Welt zugegen, um gemeinsam auf die Notwendigkeit eines weltweiten Engagements gegen HIV/AIDS in Afrika hinzuweisen.

- Anzeige -

"Der Kampf gegen AIDS in Afrika braucht starke Marken, die einen engen Dialog mit ihren Kunden pflegen, um Maßnahmen und Engagement fördern zu können", erklärte Bono als Mitbegründer von RED. "Nike ist als globale, kreative Marke ein hervorragender Partner, der sozialen Wandel, Prävention und das Wissen über HIV/AIDS fördern kann. Die Verbindung von Sport und Aufklärung ist ein kraftvolles Werkzeug in diesem dringenden und anhaltenden Kampf."

Nike konnte bereits in der Vergangenheit weltweite Probleme bei seinen Kunden adressieren und deren Anteilnahme wecken. "Als weltweit bekannte Marke und als kreatives Unternehmen kann Nike eine bedeutende Rolle spielen, um dieses gewaltige Problem ins öffentliche Bewusstsein zu rücken", führte Mark Parker, Präsident und CEO der NIKE, Inc., aus. "Mit dem Fußball als Katalysator wollen wir den Menschen in der ganzen Welt einen Zugang zu RED verschaffen, um gemeinsam gegen HIV/AIDS in Afrika zu kämpfen."

Das Konzept von Nike und RED ist einfach. Es lädt die Menschen ein "Die Schuhe zuzuschnüren und damit Leben zu retten" (Lace Up. Save Lives) - durch den Kauf eines Paares Nike-RED-Schnürsenkel. Den Gewinn aus dem Verkauf jedes Paares RED-Schnürsenkel spendet Nike zu 100 % in gleichen Teilen an den RED-Partner "The Global Fund", der HIV/AIDS-Betroffenen medizinische Hilfe zur Verfügung stellt, und an auf Fußball basierende soziale Initiativen, die sich um Aufklärung und Verständnis rund um die HIV/AIDS-Prävention kümmern. Die King Baudouin Foundation (König-Baudouin-Stiftung, KBF) stellt diesen Fußball-Initiativen im Rahmen eines Beihilfeprogramms Mittel zur Verfügung. Diese einzigartige Partnerschaft stellt damit Programme sowohl im medizinischen als auch im Bildungs- und Aufklärungsbereich bereit.

Obwohl bereits Fortschritte bei der Verringerung der HIV/AIDS-Infektionen in Afrika erzielt worden sind - vierzehn Länder melden einen Rückgang in der Verbreitung der Krankheit -, bleibt HIV/AIDS eine der größten Herausforderungen, denen sich die Welt heute gegenübersieht. Täglich sterben schätzungsweise 4.100 Männer, Frauen und Kinder im südlich der Sahara liegenden Teil Afrikas, dazu kommen täglich 6.000 Neuinfektionen unter Männern und Frauen im Alter von 15-24 Jahren.

"Der Bedarf an nachhaltiger Aufklärung und lebenswichtiger medizinischer Versorgung im südlich der Sahara liegenden Teil Afrikas ist heute immer noch so dringlich wie zu Anfang der Epidemie. 68 % aller Menschen, die mit HIV/AIDS leben, sind in dieser Region ansässig", beschreibt Professor Michel D. Kazatchkine, Executive Director des Global Fund, die Situation. "Durch die Partnerschaft zwischen Nike und RED können wir die Menschen in ihrem sozialen Umfeld durch das gemeinsame Erlebnis des Fußballs erreichen und so Informationen über HIV/AIDS auf nachdrückliche und sinnvolle Weise weitergeben."

Lace Up. Save Lives
Lace Up. Save Lives - die RED-Initiative kämpft gegen Aids in Afrika.

Nike-RED-Schnürsenkel sind weltweit ab 1. Dezember in Nike Stores und bei wichtigen Handelspartnern erhältlich, sowie im Internet unter nikestore.com.

Über RED? und PRODUCT RED?

Das Hauptanliegen von RED ist es, im gemeinschaftlichen Engagement mit der Privatwirtschaft die Aufklärung und die finanzielle Unterstützung für den Global Fund mit dem Ziel der Ausrottung von AIDS in Afrika voranzutreiben. Unternehmen, deren Produkte das (PRODUCT-)RED-Zeichen tragen, leiten einen wesentlichen Prozentsatz des Umsatzes oder einen Teil des Gewinns jener Produkte an den Global Fund zur Finanzierung von AIDS-Programmen in Afrika weiter. Den Schwerpunkt bilden dabei Programme zur Gesunderhaltung von Frauen und Kindern. Aktuell zählen zu den Partnern: American Express in Großbritannien, Apple, Bugaboo, Converse, Gap, Emporio Armani, Hallmark, Dell und Starbucks. Seit der Gründung im Frühjahr 2006 wurden 140 Millionen US-Dollar von RED für den Global Fund beschafft. RED-Mittel kommen in Swasiland, Ruanda, Ghana und Lesotho zum Einsatz. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.joinred.com/

Über den Global Fund

Der Global Fund ist eine einzigartige weltweite öffentlich-private Partnerschaft, die sich der Beschaffung und Verteilung zusätzlicher Ressourcen zum Schutz vor und zur Behandlung von HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria widmet. Diese Partnerschaft zwischen Regierungen, gesellschaftlichen Gruppen, der Privatwirtschaft und betroffenen Gemeinden stellt einen neuen Ansatz eines international agierenden Gesundheitsprogramms dar. The Global Fund arbeitet eng mit anderen bilateralen und multilateralen Organisationen zusammen und ergänzt die vorhandenen Anstrengungen im Kampf gegen die drei erwähnten Krankheiten. Seit seiner Einrichtung im Jahre 2002 wurde der Global Fund zu einem der wichtigsten Finanziers von Programmen zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria. Dabei konnte der Global Fund mit genehmigten Mitteln in Höhe von 18,4 Milliarden US-Dollar über 600 Programme in 144 Ländern unterstützen. Bis heute konnten durch die vom Global Fund geförderten Programme 4,5 Millionen Leben gerettet werden. Behandelt wurden 2,3 Millionen AIDS- und 5,4 Millionen Tuberkulose-Patienten. Außerdem wurden 88 Millionen Insektizid-behandelte Moskitonetze zur Malaria-Prävention verteilt.

Über die King Baudouin Foundation (KBF)

Die King Baudouin Foundation (König-Baudouin-Stiftung, KBF) ist in Brüssel ansässig und eine der bedeutendsten öffentlichen Wohltätigkeitsstiftungen in Europa. Sie ist unabhängig und pluralistisch. Die nach dem früheren belgischen Staatsoberhaupt benannte Stiftung wurde 1976 gegründet. Ihr Ziel ist es, einen dauerhafter Beitrag zur Gerechtigkeit, Demokratie und Toleranz zu leisten. In jedem Jahr gewährt die Stiftung etwa 2.000 Organisationen und Einzelpersonen finanzielle Unterstützung, die sich der Schaffung einer besseren Gesellschaft verpflichtet sehen. Sie ist auf belgischer, europäischer und internationaler Ebene tätig. Zu den Initiativen für die Länder der Südhalbkugel zählen Projekte zur Bekämpfung von HIV/AIDS. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbs-frb.be

30.11.09
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
 
- Anzeige -
   
- Anzeige -
 
- Anzeige -
- Anzeige -
 
- Anzeige -

Livescores

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Schlagzeilen

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Sturridge und fünf Doppelpacks

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: DFB-Pokal von: JAF99 - 17.04.14, 11:05 - 6 mal gelesen
Re: Wettbüro Zwei geöffnet : 31. Spieltag 2013/2014 von: Sippie - 17.04.14, 11:01 - 4 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
Alle Termine 13/14

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:00 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
12:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
12:00 EURO Speedway
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
12:35 SDTV Highlights Liga Zon Sagres
 
- Anzeige -

- Anzeige -