Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.03.2018, 15:36

Football-Stars - Manager

Football-Stars: Die Top-Elf des 27. Spieltags!

Auch an diesem Wochenende gab es in der Bundesliga wieder die ein oder andere Überraschung. Der 1. FC Köln hat auf einmal wieder den Relegationsplatz im Visier, das Team des HSV fängt an sich aufzulösen und Leipzig bezwingt die in der Bundesliga schier unschlagbar scheinenden Bayern. Auch im Fußball-online-Manager gab es wieder ordentlich etwas zu diskutieren und mit diesen elf Spielern des Spieltags vor allem viele Punkte abzuräumen.

Das Dream Team des 27. Spieltags!
Das Dream Team des 27. Spieltags!
© Football-StarsZoomansicht

Tor: Ralf Fährmann (11)
Der FC Schalke holte am Wochenende den fünften Sieg in Serie und steht weiterhin auf Platz 2. Das Erfolgsrezept der Königsblauen liegt definitiv nicht im Offensivspektakel, sondern eher in der disziplinierten Defensive, denn die letzten vier Siege fuhren sie allesamt ohne Gegentor ein. Am Wochenende wurde es dann aber doch einmal richtig brenzlig, als in der 77. Minute Paul Verhaegh zum Elfmeter antreten durfte. Doch Fährmann wusste die Null festzuhalten und parierte sehenswert. Dank gehaltenem Elfmeter und weißer Weste ist der Schalker Kapitän völlig zu Recht bester Torwart des Spieltags. Glückwunsch!

Abwehr: Aogo (12). Ginter (12), Douglas Santos (11)
Der Stuttgarter Dennis Aogo holte mit seinen Schwaben am Freitagabend drei wichtige Punkte gegen den SC Freiburg. Dabei zeigte er eine starke Leistung, wirkte defensiv sehr stabil und bereitete mit einem schön getretenen Freistoß das 1:0 durch Mario Gomez vor. Aogo hatte am Ende sogar auch noch Pech, dass sein Freistoßtor zu Unrecht abgepfiffen wurde, sonst hätte er es womöglich zum MVP geschafft. Nichtsdestotrotz eine bärenstarke Leistung. Matthias Ginter will wohl noch auf den WM-Zug aufspringen. Notfalls auch als Stürmer! Der Gladbacher räumte in der Defensive gewohnt souverän ab und setzte mit seinem Tor den Schlusspunkt beim spektakulären 3:3 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Es war schon sein fünftes Saisontor - genauso viele wie sein Teamkollege und Stürmer Lars Stindl. Wenn er so weiter macht, findet er sich mit großer Wahrscheinlichkeit als Option auf dem Zettel des Bundestrainers Jogi Löw wieder.

Mittelfeld: Kalou (11), Grillitsch (10), Keita (11), Lazaro (10)
Nachdem der HSV am Samstag zur Halbzeit mit 1:0 gegen die Hertha führte, sah es für kurze Zeit danach aus, als wenn sie endlich den Bock umstoßen und nach langer Zeit mal wieder einen Sieg einfahren könnten. Doch die Hamburger hatten die Rechnung ohne Lazaro und Kalou gemacht. Die Beiden drehten nach der Halbzeit schnell den Spieß um und zeigten binnen 10 Minuten, dass gegen die Hauptstädter an diesem Tag nichts zu holen ist. Schönes Comeback für Berlin und ein weiterer Tiefpunkt für das neue Tabellenschlusslicht aus Hamburg. Naby Keita ärgerte am Wochenende die großen, in der Bundesliga schier unschlagbar scheinenden Münchener und avancierte mit zwei Torbeteiligungen zum Spieler des Spiels. Nachdem Keita den Ausgleich erzielte, legte er in der 2. Halbzeit den entscheidenden Treffer punktgenau für Timo Werner auf. Starke Leistung gegen erschreckend schwache Bayern.

Stürmer: Batshuayi (12), Gomez (14), Belfodil (15)
Zwar trafen sowohl Gomez als auch Belfodil am vergangenen Spieltag doppelt, aber den schönsten Treffer unserer Sturmreihe erzielte der Dortmunder Batshuayi! Gegen Hannover lenkte er den Ball wunderschön per Hacke vom kurzen Pfosten ins lange Eck. Ein Tor der Marke Weltklasse. Die Vereinsführung der Schwarz-Gelben sollte alles dafür tun, um diesen Traumtorschützen länger als nur bis zum Saisonende in Dortmund zu halten! Mario Gomez wird auch in der nächsten Saison für den VfB auf Torejagd gehen. Zeigt er sich auch weiterhin so erfolgreich, gibt es im Sommer bestimmt einen kleinen Umweg über die Weltmeisterschaft. Der erneut für die Nationalmannschaft nominierte Stürmer schießt sein Team immer weiter nach oben und befindet sich mit seinen Stuttgartern mittlerweile näher an der Top 7 als an den Abstiegsplätzen. Wer hätte das vor ein paar Wochen noch gedacht. Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss! Ishak Belfodil ist unser Spieler des Spieltags! Per Doppelpack schoss er Werder ganz weit weg vom gefürchteten Relegationsplatz und war mit seiner Vorlage auch maßgeblich am 1:3 durch Max Kruse beteiligt. Mit überragenden 14,9 Punkten stellte der Bremer die ganze Konkurrenz in den Schatten. Ein erneut sehr wichtiger Sieg für die Grün-Weißen dank eines eiskalten Belfodil!

böh

 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine