Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.02.2007, 09:15

Braunschweig: Elf Verträge laufen aus

Eintracht: Alles vorbei?

Gelingt Braunschweig gegen Essen erneut kein Sieg, ist der Abstieg wohl nicht mehr zu vermeiden.

Hängende Köpfe: Trainer Reimann und Spieler Rische
Hängende Köpfe: Trainer Reimann und Spieler Rische müssen gewinnen.
© imagoZoomansicht

Es wäre nach 2003 der zweite Abstieg innerhalb von nur fünf Spielzeiten für die Eintracht. Der Kraftakt in der Winterpause mit der Verpflichtung von elf neuen Spielern ist ohne zählbaren Erfolg geblieben. Rund 1,2 Millionen Euro hatte Hauptsponsor Jochen Staake, der Mitte November 2006 mit einer von ihm eingesetzten "Task Force" die sportliche Verantwortung übernommen hatte, zusätzlich für das Unternehmen "Wunder von Braunschweig" zur Verfügung gestellt. Nach dem Ende der Saison werden Staake und seine "Task Force" jedoch, wie im November angekündigt, wieder zurücktreten.

zum Thema

Liga

2. Bundesliga

Vereinsinfo

Eintracht Braunschweig

Trainersteckbrief

Willi Reimann

Nach vier Punkten aus den beiden Rückrundenpartien gegen Paderborn (0:0) und Jena (1:0) musste Reimann zuletzt drei Zu-Null-Niederlagen in Folge hinnehmen. Die Euphorie und Zuversicht, die nach der Verpflichtung des Trainergespanns Reimann/Dietmar Demuth im November aufgekommen war, ist weitgehend verpufft. "Die Zahlen sagen die Wahrheit", sagt Reimann, der sich noch nicht festlegen will, ob er auch im Falle des Abstiegs in die Dritte Liga in Braunschweig bleiben wird. Ebenso fraglich ist die Zukunft von Sportdirektor Manfred Aschenbrenner, der im November wie Reimann bis zum Saisonende zugesagt hatte. Völlig ungewiss ist zudem, mit welchem Kader die Eintracht in der Saison 2007/08 antreten wird. Elf Verträge laufen Ende Juni aus, darunter die von Torhüter Stuckmann, Bick, Brinkmann, Fuchs, Grimm, Lieberknecht, Rische und Rodrigues. Die im Winter geholten neuen Akteure sowie die meisten der alten besitzen nur Kontrakte für die Zweite Liga, oder sind wie Daniyel Cimen von Eintracht Frankfurt und Martin Horacek von Sigma Olmütz nur ausgeliehen.

Absolut positiv dagegen stellen sich die Rahmenbedingungen in Braunschweig dar. Mehr als 206000 Zuschauer kamen bislang zu den elf Heimspielen. Der Pool 100 der Sponsoren ist angewachsen auf fast 170 Unternehmen, die den Verein auch in Liga Drei unterstützen. Die Stadionrenovierung, mit dem Anbau von Funktionsräumen, Logen und rund 1000 Business-Seats sowie der Bau einer neuen Geschäftsstelle mit Fan-Gastronomiebereich ist beschlossen. Und im Herbst soll eine Kapitalgesellschaft gegründet werden, die dann den Fußball-Leistungsbereich verantwortet. Für die Regionalliga fast zu schade.

Thomas Fröhlich

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:15 EURO Ski alpin
 
18:30 SDTV scooore! Eredivisie
 
19:00 SDTV scooore! Liga NOS
 
19:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
19:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine