Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.01.2007, 14:17

St. Pauli: Hoher Aufwand, aber wenig Tore - Stanislawski hat Euphorie entfacht

Takyi und Braun beleben die Hamburger Offensivabteilung

Die Hamburger wollen in der Rückserie noch einmal angreifen und alle Kräfte mobilisieren, um den angestrebten Aufstieg doch noch realisieren zu können.

Marvin Braun
Stark nach Zwangspause: Stürmer Marvin Braun.
© imgaoZoomansicht

Die Neuen

Die Hanseaten haben eindeutig die Offensive verbessert. Charles Takyi und Marvin Braun (nach langer Verletzungspause) entpuppten sich als größte Verstärkungen. Defensivallrounder Carsten Rothenbach spielte solide. Daniel Stendel fiel verletzt fast komplett aus, und Florian Bruns fehlte die Konstanz bei seinen mitunter guten Auftritten. Der nachträglich verpflichtete Torwart Timo Reus kam nicht zum Einsatz. Nun ist der ehemalige Braunschweiger Ahmet Kuru die große Sturmhoffnung. Nach dem Abschied von Felix Luz zum Zweitligisten FC Augsburg soll der Stürmer seine Torjägerqualitäten beweisen.

Gewinner und Verlierer

Takyi und Braun entfachten sofort Begeisterung bei Fans und Experten. Sie belebten wegen ihrer Vielseitigkeit die Angriffsabteilung. Großer Verlierer war Mittelfeldmann Thomas Meggle, der zu selten die Regie führte und gegen Ende der Hinrunde sogar zum Edelreservisten degradiert wurde.

Stärken und Schwächen

St. Pauli ist im Vorwärtsgang unberechenbarer geworden. Mit Braun verfügt das Team über eine exzellente Konterspitze, mit Takyi über einen vielseitigen Mittelfeldspieler. Zuletzt boten die Hamburger auch kombinationssicheren Offensivfußball in variablen Systemen. Unter dem Strich kamen aber bei dem hohen Aufwand, der in der Hinserie betrieben wurde, viel zu wenig Tore und Punkte heraus. Vor dem gegnerischen Gehäuse mangelte es an Kaltschnäuzigkeit, auswärts häufiger auch an der nötigen Selbstsicherheit.

Trainer und Umfeld

Holger Stanislawski hat das Amt von Andreas Bergmann übernommen und ist nun Sportchef und Coach in Personalunion. Er arbeitet intensiv, hat Euphorie entfacht, muss als Neuling nun aber beweisen, dass seine Methoden langfristige Effekte erzielen.

Fazit und Prognose

Der FC St. Pauli darf im Aufstiegsrennen nicht abgeschrieben werden, obwohl die Mannschaft in der Hinrunde viele Punkte leichtfertig verschenkt hat. Mit einem guten Rückrundenstart könnte das Team noch einmal angreifen. Insgesamt wird es für die Stanislawski-Schützlinge wegen fehlender Konstanz trotzdem nur zu einer Platzierung zwischen Rang fünf und acht reichen.

Christoph Jäger

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
19.12. 11:00 - -:- (-:-)
 
19.12. 11:45 - -:- (-:-)
 
19.12. 13:00 - -:- (-:-)
 
19.12. 14:00 - -:- (-:-)
 
-
OFI
-:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
19.12. 14:30 - -:- (-:-)
 
19.12. 15:00 - -:- (-:-)
 
19.12. 16:00 - -:- (-:-)
 
19.12. 16:15 - -:- (-:-)
 

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:00 EURO Ski alpin
 
11:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
11:15 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 
11:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
11:40 SDTV Ajax Amsterdam - De Graafschap Doetinchem
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine