Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.10.2006, 17:01

Neuer Hauptsponsor - Mehr als 10 Mio. Euro jährlich

"Gazprom": Bis zu 100 Mio. für Schalke

Millionen-Deal auf Schalke: Der russische Energiekonzern "Gazprom", für den Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder als Berater tätig ist, wird neuer Hauptsponsor des FC Schalke 04. Der bisherige Hauptsponsor Victoria, dessen Kontrakt im kommenden Sommer ausläuft, bleibt dem Verein als wichtiger Geldgeber erhalten, wird künftig jedoch nicht mehr als Schriftzug auf den Trikots zu sehen sein.

"Gazprom" steigt als Hauptsponsor bei Schalke 04 ein. Ex-Kanzler Gerhard Schröder ist bei dem russischen Energie-Riesen als Berater tätig.
"Gazprom" steigt als Hauptsponsor bei Schalke 04 ein. Ex-Kanzler Gerhard Schröder ist bei dem russischen Energie-Riesen als Berater tätig.
© dpaZoomansicht

An dem neuen Vertrag mit Gazprom war seit Monaten gearbeitet worden. Angeblich zahlen die Russen jährlich deutlich mehr als zehn Millionen Euro für ihr Engagement auf Schalke; es wurde eine langfristige Zusammenarbeit beschlossen. Der russische Energie-Riese wird als Trikotsponsor der Königsblauen im Erfolgsfall bis zu 100 Millionen Euro in den kommenden fünfeinhalb Jahren überweisen.

Es ist der größte Sponsorenvertrag in der Geschichte des FC Schalke 04 und ein Meilenstein hin zur wirtschaftlichen Konsolidierung. Weil er um den neuen Kontrakt wusste, sah Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies das Erstrunden-Aus des Revierklubs im UEFA-Cup gegen Nancy finanziell bereits gelassen: "Ich mache mir keine Sorgen, wir haben noch einiges in der Pipeline."

Im wahrsten Sinne des Wortes. Durch die Pipeline strömt Gas - und die Millionen strömen auf das Konto des Bundesligisten. Damit dürfte Schalke fortan den zweitbesten Sponsorenvertrag der Liga haben - gleich hinter Bayern München mit seinem Partner T-Com, dessen Sponsoring sich auf jährlich etwa 20 Millionen Euro beläuft. "Wenn es denn zum Abschluss kommt, dann ist das sicherlich ein sehr guter Vertrag", sagt Trainer Mirko Slomka, der sich umso mehr für die sportliche Seite des Deals interessierte. "Es ist ja nicht nur so, dass wir Gazprom als Hauptsponsor haben, sondern das wir dazu auch eine Kooperation mit St. Petersburg eingehen, was mich als Trainer natürlich noch mehr interessiert", so Slomka. Gazprom ist das weltweit größte Erdgasunternehmen und hält 75 Prozent der Aktien an Zenit St. Petersburg.

Einen Einfluss der Russen auf die Vereinspolitik schloss Slomka aus. "Es gibt keine Chance von außen sich in den Klub einzukaufen und dann die Macht zu übernehmen."

Schalke werde in Zukunft mit dem Logo des weltweit größten Gaskonzerns auflaufen, teilte der Präsident der Gazprom-Tochter Lentransgas und Vorsitzende des russischen Erstliga-Klubs Zenit St. Petersburg, Sergej Fursenko, am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax in Dresden mit. Am Rande des Besuchs von Präsident Wladimir Putin in Sachsen wollen Gazprom und Schalke 04 am heutigen Dienstag ihre Werbepartnerschaft verkünden.

Zuschlag für Schalke: Schröder und "Gazprom"-Vorstandsvorsitzender Alexei Miller.
Zuschlag für Schalke: Schröder und "Gazprom"-Vorstandsvorsitzender Alexei Miller.
© dpa

Neben einer neuen Partnerschaft zwischen Schalke und dem russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg, der von Gazprom finanziert wird, und einer Partnerschaft beim Stadion-Neubau der Russen wird dann auch der neue Millionenvertrag vorgestellt.

Schalkes bisheriger Trikotsponsor Victoria zahlte pro Jahr 7,5 Millionen Euro für den Schriftzug auf der Brust, der Vertrag mit dem Versicherungsunternehmen läuft zum 30. Juni 2007 aus.

Jean-Julien Beer

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 

Livescores Live

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
14x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
34
12x
 
3.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
34
11x
 
4.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
33
10x
 
5.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
10x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Bayern-Star Kingsley Coman festgenommen! von: goesgoesnot - 28.06.17, 02:18 - 162 mal gelesen
Re: Maxim zu Mainz ! von: Ralleri - 28.06.17, 01:11 - 29 mal gelesen
Re: Von wegen von: Eckfahnenfan - 28.06.17, 00:35 - 148 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun