Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.08.2006, 19:40

Stimmen zum 2. Spieltag

Von Heesen: "Nach dem 2:2 waren wir zu grün"

So sahen die Trainer die Leistungen ihrer Teams...

Trainer Thomas von Heesen (Arminia Bielefeld): "Wir wollten unbedingt zu Hause gewinnen und haben ja auch das 2:2 gemacht. Danach waren wir aber zu grün und haben durch einen Sonntagsschuss verloren. In der zweiten Halbzeit haben wir allerdings gespielt wie ich mir das vorstelle. Das lässt mich nach vorne blicken."

Spielbericht

Trainer Armin Veh (VfB Stuttgart): "Wir sind endlich mal aggressiv ins Spiel gegangen und haben das gespielt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben sicher gestanden und uns Torchancen herausgespielt. Bis zum Elfmeter hatten wir das Spiel klar im Griff. Dass wir mit neun Mann das Spiel noch gewinnen, ist eine Energieleistung der Mannschaft gewesen. Wir haben den Fans ein Spiel gezeigt, das von Leidenschaft geprägt war."


Trainer Marcel Koller (VfL Bochum): "Ich habe 60 Minuten lang ein gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen. Bis auf den Treffer und zwei Standards ist nicht viel auf unser Tor gekommen. Aber es hat uns an Präsenz gefehlt, um die Bayern noch mehr ärgern zu können. Wir müssen lernen, die Konzentration über 90 Minuten hochzuhalten und in der Offensive unnötige Ballverluste zu vermeiden."

Spielbericht

Trainer Felix Magath (Bayern München): "Das war ein insgesamt verdienter Sieg. Wir haben schwach angefangen, dann aber aus meiner Sicht etwas zu verhalten gespielt. Deswegen war die Führung glücklich. Wir haben nach der Pause uns auf der Führung ausgeruht und deswegen folgerichtig das 1:1 kassiert. Was mir dann aber gefallen hat, war, dass wir zurückgekommen sind, die Führung erzielt haben und dann auch bis zum Ende souverän gespielt haben."


Trainer Hans Meyer (1. FC Nürnberg): "Es war in den ersten 20 Minuten von beiden Seiten ein richtig gutes Spiel, in dem wir glücklich in Führung gegangen sind. Nach der Auswechslung von Galasek haben wir die Initiative aus der Hand gegeben. Gladbach war danach über weite Strecken fußballerisch besser. Es war ein sehr glücklicher Sieg für uns."

Trainer Jupp Heynckes (Borussia Mönchengladbach): "Meine Mannschaft hat heute ein gutes Spiel gemacht und über weite Strecken in der zweiten Halbzeit das Spiel bestimmt. Sie hätte heute mehr verdient gehabt als eine Niederlage. Aber so ist der Fußball, wenn man seine Chancen nicht nutzt. Natürlich reitet man darauf herum, dass Gladbach auswärtsschwach war. Aber das war heute eine ganz andere Mannschaft, die ganz anderen Fußball gespielt hat."


Trainer Friedhelm Funkel (Eintracht Frankfurt): "Meine Mannschaft hat sich im Vergleich zum letzten Spiel gegen Schalke sehr stark verbessert. Wir haben den Ball gut laufen lassen und uns auch zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeitet. Deshalb wäre ein Sieg für uns auch völlig verdient gewesen. Die Rote Karte gegen Kyrgiakos war völlig überzogen."

Spielbericht

Trainer Klaus Augenthaler (VfL Wolfsburg): "In unserem Spiel hat überhaupt nichts funktioniert. Wir haben nach zwei Spielen kein Tor, aber zwei Punkte, das ist das einzig Positive. Im Vergleich zum Spiel gegen die Hertha habe ich mein Team nicht mehr wiedererkannt. In der zweiten Halbzeit hatten wir nur einen Schuss aufs Tor und der war aus elf Metern, aber selbst das hat nicht geklappt. Über dieses Spiel werden wir reden müssen."


Trainer Dieter Hecking (Alemannia Aachen): "Wir haben heute ein Spiel verloren, das wir nicht hätten verlieren dürfen. In der ersten Halbzeit hatten wir die klar bessere Mannschaft auf dem Platz. Wir haben aber aus unseren Möglichkeiten kein Kapital geschlagen. Das ist das, was ich der Mannschaft als einziges ins Fehlerbuch schreiben muss."

Spielbericht

Trainer Mirko Slomka (Schalke 04): "Es war harte Arbeit. Die erste Halbzeit war sehr zäh, da sind wir überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Dann haben wir taktisch umgestellt und in der zweiten Halbzeit so gespielt, wie es einer Spitzenmannschaft würdig ist."


Trainer Falko Götz (Hertha BSC Berlin): "Dass wir heute zufrieden sind, kann sich jeder denken. Es war wichtig, dass wir noch vor der Pause das 2:0 gemacht haben, das hat uns Selbstvertrauen und Sicherheit gegeben. Wir haben auch in der zweiten Halbzeit immer versucht, den Torerfolg zu erzwingen. Neuzugang Christian Gimenez hat heute sehr gut gearbeitet, deshalb hatte Pantelic auch soviel Platz. Mit den beiden Stürmern haben wir zwei richtige Brenner."

Spielbericht

Trainer Peter Neururer (Hannover 96): "Wir sind zutiefst enttäuscht. Man hat bis zum Platzverweis von Michael Tarnat gesehen, dass wir heute etwas bewegen wollten. Leider wurden wir nicht belohnt. Der Schiedsrichterassistent hat vor dem 1:0 unsere Spieler irritiert, weil er die Fahne gehoben hat und zunächst Abseits angezeigt hat. Torwart Enke hat uns durch seine Paraden noch vor einer höheren Niederlage bewahrt. Dass er am Ende einen Elfmeter gegen Yildiray Bastürk abgewehrt hat, ist fast das einzig Positive an diesem Spiel für uns."


Trainer Thomas Schaaf (Werder Bremen): "Leverkusen war der erwartet starke Gegner. Wir mussten alles aufbieten, um uns am Ende durchzusetzen. Erfreulich war, dass meine Mannschaft wieder einen Rückstand wettmachen konnte."

Spielbericht

Trainer Michael Skibbe (Bayer Leverkusen): "Leider sind wir für unsere gute Leistung nicht belohnt worden. Meine Mannschaft hat ein außergewöhnlich gutes Auswärtsspiel gemacht. Auch an solchen Niederlagen können die Spieler durchaus wachsen."


Trainer Bert van Marwijk (Borussia Dortmund): Natürlich ist es schade, dass wir nicht gewonnen haben. Auch ohne Sebastian Kehl, Christoph Metzelder und Christian Wörns haben wir ein gutes Spiel gemacht. Ich habe dort gesehen, dass die Mannschaft Potenzial hat."

Spielbericht

Trainer Jürgen Klopp (FSV Mainz 05): "Es ist ein verdientes Unentschieden. Wir sind gut ins Spiel gekommen. Das Tor hätte zu keinem besseren Zeitpunkt fallen können. Die Dortmunder hatten noch die Arme oben, als wir zugeschlagen haben. Wir freuen uns natürlich über den besten Bundesligastart."


Trainer Petrik Sander (Energie Cottbus): "Auf der einen Seite bin ich stolz, dass wir nach dem Rückstand zurückgekommen sind. Auf der anderen Seite bin ich enttäuscht, dass wir für unsere Mühen nicht den ganzen Lohn eingefahren haben. Aber wir haben Moral bewiesen, darauf lässt sich aufbauen. Wir haben mit unseren Mitteln dagegen gehalten, also das in die Waagschale geworfen, womit wir aufgestiegen sind. Wir werden es hier jedem Team schwer machen."

Spielbericht

Trainer Thomas Doll (Hamburger SV): "Wir wussten, dass uns ein schweres Auswärtsspiel erwartet. Ich kenne die hitzige Atmosphäre hier. Anfangs hatten wir eine hohe Ballzirkulation, haben es aber versäumt, die eine oder andere Chance zu erspielen. Das wollten wir in der zweiten Halbzeit ändern, was uns aber überhaupt nicht gelungen ist. In der Endphase hat es überhaupt keinen Spaß mehr gemacht, dem hektischen Spiel zuzuschauen. Unter dem Strich ist der Punkt zu wenig."


20.08.06
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Die Lust auf Fußball... von: _Baumbart_ - 28.05.16, 03:20 - 61 mal gelesen
Re: Die Lust auf Fußball... von: goesgoesnot - 28.05.16, 03:03 - 62 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter