Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?


- Anzeige -
13.02., 14:56
Erste Minute, erster Treffer: KSC-Spieler Torres schlug in Duisburg früh zu.

Joker rettet SVS einen Punkt - Torres schockt Duisburg

Am Samstag unterlag der Tabellenletzte Duisburg im Heimspiel dem Karlsruher SC, während den Sandhäusern in Heidenheim der späte Ausgleich gelang. Am Freitag gewann St. Pauli das Topspiel gegen Leipzig mit 1:0. Paderborn schlitterte immer tiefer in die Krise - 0:4 gegen Lautern. Fürth beendete seine Misere in Frankfurt. Die Freiburger sind am Sonntag gegen Düsseldorf dran, Braunschweig hat dann Bielefeld zu Gast. Am Montag runden Nürnberg und Bochum den Spieltag ab.



- Anzeige -
13.02., 19:42
Gruev: "Das ist ein schwarzer Tag für uns"
Ilia Gruev
Was tun? Ilia Gruev, Coach des MSV Duisburg.

Der MSV Duisburg taumelt weiter dem Abstieg aus der 2. Bundesliga entgegen. Die Mannschaft um Trainer Ilia Gruev kassierte mit dem 0:1 (0:1) gegen Karlsruher SC die zweite Pleite im zweiten Spiel nach der Winterpause und bleibt mit mageren zwölf Punkten Tabellenletzter. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiter fünf und zum rettenden Ufer vorerst acht Zähler.


- Anzeige -
13.02., 14:04
BVB spricht mit Gündogan - Matip-Entscheidung naht Ilkay Gündogan
2017 läuft sein Vertrag beim BVB aus: Ilkay Gündogan.

In Deutschland ist das Winter-Transferfenster geschlossen, andernorts dürfen die Vereine noch tätig werden. Wer kommt? Wer geht? Wer ist wo im Gespräch? Im kicker-Transferticker bleiben Sie am Ball. Momentan im Fokus: Stefan Effenberg, Stefan Maierhofer, Khalid Boulahrouz, Zé Roberto, Ilkay Gündogan und Joel Matip.


Wählen Sie Ihre Zweitliga-Top-Elf
07.01., 18:00
Stellen Sie Ihre Zweitliga-Elf der bisherigen Saison auf Stellen Sie jetzt Ihre Top-Elf der bisherigen Saison auf.
Stellen Sie jetzt Ihre Top-Elf der bisherigen Saison auf.

Wer hat Sie an den bisherigen 19 Spieltagen der Zweitliga-Saison überzeugt? Lass sie es uns wissen: Stellen Sie Ihre Top-Elf der 2. Bundesliga auf und nominieren Sie die Spieler, die Sie in den bisherigen Spielen am meisten überzeugt haben.


11.02., 15:29
Timo Perthel
Hornhautriss: Bochums Timo Perthel verletzte sich im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Bayern am Auge.

Das DFB-Pokal-Aus gegen den FC Bayern (0:3) war für einen Bochumer besonders bitter: Linksverteidiger Timo Perthel verletzte sich schon früh, musste ausgewechselt werden und droht nun länger auszufallen. Der 27-Jährige zog sich nach einem Zweikampf einen Hornhautriss im rechten Auge zu. Derweil wurde Jan Simunek nach seinem Platzverweis für zwei Pokal-Partien gesperrt.

11.02., 15:03
Thomas Bröker
"Die Heimstärke einbringen und ausnutzen": Duisburgs Thomas Bröker.

Schon am 21. Spieltag steht Duisburg gehörig unter Zugzwang: Mit erst zwölf Punkten (2/6/12) ist das Tabellenschlusslicht akut abstiegsgefährdet und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Im anstehenden Heimspiel gegen Karlsruhe am Samstagmittag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) muss dringend ein Dreier her. Gegen den KSC erwartet der MSV aber eine Geduldsprobe.

11.02., 12:41
Goran Sukalo
Trotz mehrerer Arztbesuche plagen 1860-Neuzugang Goran Sukalo immer noch Schmerzen.

Von Neuzugang Goran Sukalo hatten sich die Löwen eigentlich sofortige Hilfe versprochen. Der Ex-Fürther sollte der erhoffte Führungsspieler werden, der den abstiegsbedrohten Münchnern in der Restrunde zum Klassenerhalt verhilft. Doch Sukalo ist bislang nicht einsatzfähig. Den Mittelfeldspieler plagen Adduktorenbeschwerden, der Grund dafür ist unklar. Nachdem der 34-Jährige bereits beim ersten Pflichtspiel im neuen Jahr gegen Nürnberg nicht auf dem Platz stehen konnte, wird er nun auch am Sonntag gegen Union Berlin fehlen.

10.02., 23:39
Robert Strauß
Musste verletzt vom Feld getragen werden: Robert Strauß.

Der 1. FC Heidenheim muss nach dem 2:3 im Viertelfinale des DFB-Pokals vorerst gleich auf zwei Spieler verzichten, wie Trainer Frank Schmidt nach dem Spiel erklärte.

10.02., 11:52
Hielt seinen Kasten sauber: Nürnbergs Keeper Raphael Schäfer.
Hielt seinen Kasten sauber: Nürnbergs Keeper Raphael Schäfer.

Die Partie am vergangenen Samstag gegen 1860 München kannte eigentlich nur einen Sieger. Fast im Alleingang sorgte Torhüter Raphael Schäfer dafür, dass das Tor des 1. FC Nürnberg wie zugenagelt schien. Elf Großchancen hatten die Franken in der Allianz-Arena zugelassen, doch das war am Ende egal, denn der Oldie der 2. Liga hielt den Kasten sauber. Trotzdem bleibt Nürnbergs Nummer 1 bescheiden und freut sich auf das anstehende Duell mit Ex-Trainer Gertjan Verbeek.

10.02., 14:06
Bis 2021: Jens Binek, Stefan Ruthenbeck und Holger Schwiewagner (von links) bei der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung.
Bis 2021: Jens Binek, Stefan Ruthenbeck und Holger Schwiewagner (von links) bei der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung.

Die SpVgg Greuther Fürth hat den Kontrakt mit ihrem Ausrüster "hummel" vorzeitig bis zum Jahr 2021 verlängert. Der ursprüngliche Vertrag lief noch bis 2017, doch beide Seiten entschieden sich, die Zusammenarbeit schon jetzt auszudehnen.

10.02., 14:04
Florian Niederlechner
Ist die erhoffte Soforthilfe: Freiburgs Neuzugang Florian Niederlechner.

Obwohl Florian Niederlechner erst kurz vor dem Ende der Transferperiode gekommen war und nur ein paar Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert hatte, stand der Neuzugang bereits am vergangenen Freitag für den SC Freiburg in der Startelf. Und in Bochum (0:2) konnte der vom 1. FSV Mainz 05 ausgeliehene Stürmer bereits überzeugen, auch wenn ihm bei seinem Debüt kein Tor gelang.

10.02., 09:58
Rick Wulle
Hielt den Kasten bei seinem Zweitliga-Debüt sauber: Sandhausens Keeper Rick Wulle.

Dass Rick Wulle bereits im ersten Pflichtspiel des Jahres zu seinem Debüt in der ersten Mannschaft von Sandhausen kommen würde, hätte der 21-jährige Keeper sicher nicht gedacht. Doch Sandhausens Nummer eins Marco Knaller konnte wegen einer Cortison-Behandlung am Schambein und fehlender Rückmeldung durch die Anti-Doping-Agentur am vergangenen Samstag nicht zwischen den Pfosten stehen. Für Wulle war der 1:0-Sieg gegen Paderborn eine gelungene Premiere.

09.02., 14:25
Domi Kumbela
Blieb im ersten Pflichtspiel nach seiner Rückkehr ohne Torerfolg: Braunschweigs Domi Kumbela.

Eigentlich wollte Eintracht Braunschweig sich im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres mit einem Auswärtsdreier in Leipzig die Chancen im Kampf um die Aufstiegsplätze wahren. Doch nach der 0:2-Niederlage gegen den Tabellenführer steht nun die bittere Erkenntnis, dass die Eintracht erst einmal nicht mehr oben mitspielen wird. Mit Rang 6 und sieben Punkten Rückstand auf Platz 3 ist der Kontakt zur Tabellenspitze nun komplett abgerissen. Beim Heimspiel gegen Bielefeld will die Elf von Trainer Torsten Lieberknecht es wieder besser machen.

09.02., 12:03
Enttäuscht, aber hoffnungsvoll: Duisburgs Trainer Ilia Gruev.
Enttäuscht, aber hoffnungsvoll: Duisburgs Trainer Ilia Gruev.

Die Luft im Abstiegskampf bleibt für den MSV Duisburg nach der 1:2-Niederlage am Montagabend bei Arminia Bielefeld weiterhin dünn. Zwar gelang es auch der Konkurrenz an diesem Spieltag nicht, Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu sammeln, doch auf den Relegationsplatz fehlen dem Tabellenletzten weiterhin fünf Zähler. Trainer Ilia Gruev ist enttäuscht über den Spielausgang, wähnt sein Team aber auf dem richtigen Weg.

09.02., 14:48
Bestraft: Pyrotechnik im Kaiserslautern-Block beim Spiel in Karlsruhe.
Bestraft: Pyrotechnik im Kaiserslautern-Block beim Spiel in Karlsruhe.

Der 1. FC Kaiserslautern muss wegen "unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger" eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro an den Deutschen Fußball-Bund entrichten und wurde zudem zu einem Teilausschluss auf Bewährung verurteilt.

09.02., 12:29
Marcel Titsch-Rivero
Verlängert bei Heidenheim bis 2018: Marcel Titsch-Rivero.

Einen Tag vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen die Hertha verkündeten die Heidenheimer am Dienstag die Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Marcel Titsch-Rivero. Der 26-Jährige spielt seit 2012 für den Zweitligisten und bindet sich nun zwei weitere Jahre bis 2018 an den Verein.

08.02., 20:14
Benno Möhlmann
War nach der Niederlage gegen Nürnberg sichtlich enttäuscht: Löwen-Coach Benno Möhlmann.

Direkt nach Abpfiff der Partie gegen Nürnberg (0:1) herrschte große Enttäuschung bei Spielern und Verantwortlichen der Löwen. So hatten sie sich den Restrundenauftakt vor über 50.000 Zuschauern nicht vorgestellt. Doch auf den ersten Frust folgte langsam Zuversicht. Denn im Vergleich zu den Partien vor der Winterpause hatten die Sechziger deutlich besser gespielt. Nur mit dem Toreschießen hat es trotz zahlreicher Chancen in der ersten Partie im neuen Jahr noch nicht geklappt.

08.02., 18:06
Schlechte Luft: Gegen Freiburg zündelten einige Anhänger des FC St. Pauli.
Schlechte Luft: Gegen Freiburg zündelten einige Anhänger des FC St. Pauli.

Das 2:0 in Fürth hat die Mienen auf St. Pauli wieder freundlicher gemacht, bedeutete es doch nach zuvor zwei sieglosen Spielen in Folge einen gelungenen Start ins neue Jahr. Am Montag ereilten die Kiez-Kicker aber wieder schlechte Nachrichten: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verurteilte die Hamburger zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro.

08.02., 16:33
Neue Nummer 1 in Berlin? Jakob Busk.
Neue Nummer 1 in Berlin? Jakob Busk.

Union Berlin hat beim 1. FC Kaiserslautern (2:2) am vergangenen Freitag große Moral an den Tag gelegt und in der Schlussviertelstunde einen 0:2-Rückstand noch egalisiert. Dabei gab Jakob Busk sein Debüt im Tor der Köpenicker - und wird dort wohl vorerst auch bleiben. Derweil bangt Union um zwei seiner Spieler.

08.02., 14:37
Ratlosigkeit? Düsseldorfs Coach Marco Kurz.
Ratlosigkeit? Düsseldorfs Coach Marco Kurz.

Nach dem Debüt kommt die Ernüchterung. So dürfte es zumindest bei Düsseldorfs Trainer Marco Kurz ausgesehen haben. Der Neue an der Seitenlinie musste in den 90 Minuten gegen den FC Heidenheim (0:1) feststellen, dass es in den verbleibenden 14 Spielen schwierig werden dürfte, die Klasse mit der Fortuna zu halten. Das größte Manko: die Offensive.

08.02., 09:53
Fabio Coltorti (Mitte vorne) und Peter Gulacsi (Mitte hinten)
Rückschlag und Chance: Fabio Coltortis (Mitte vorne) Verletzung ist Peter Gulacsis (Mitte hinten) Chance.

RB Leipzig muss etwa vier Wochen auf seinen Stammtorhüter Fabio Coltorti (35) verzichten. Der Schweizer zog sich am Sonntag beim 2:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig eine Bänderdehnung und Prellung an der linken Schulter zu. Befürchtungen, Coltorti könnte im Luftkampf gegen Saulo Decarli schwerwiegender verletzt worden sein, wurden bei einer MRT-Untersuchung ausgeräumt.


kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
   
- Anzeige -

Livescores

Schlagzeilen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:20 SDTV Queens Park Rangers - FC Fulham
 
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:10 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
02:20 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
02:30 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
- Anzeige -

Der neue tägliche kicker Newsletter


- Anzeige -

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17
- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Komm zurück, Bauer! von: delija10 - 14.02.16, 00:57 - 2 mal gelesen
Re: Badstuber von: ea80 - 14.02.16, 00:39 - 10 mal gelesen
Frechheit vom Richter! von: floatinkk - 13.02.16, 23:59 - 37 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -