Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Bayern München
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.










Supercup geht an die Bayern

WM-Helden Müller und Klose treffen

Die 15. Auflage des Supercup endete mit einem verdienten 2:0-Erfolg des FC Bayern gegen Schalke. Die Münchner waren in einer fairen Partie das aktivere Team und hatten viel Ballkontrolle, ohne dies vor der Pause in ein Tor ummünzen zu können. Dies gelang in einer unterhaltsamen Endphase durch zwei Treffer der WM-Helden Müller und Klose.

Thomas Müller, Mirolav Klose und Ivica Olic
Sturm-Parade: Thomas Müller, Mirolav Klose und Ivica Olic waren gegen Schalke die entscheidenden Akteure.
© picture-alliance

Bayern-Coach Louis van Gaal schickte in Augsburg keineswegs wie allgemein erwartet nur eine B-Elf auf den Rasen. Auch wenn WM-Fahrer wie Lahm, Badstuber, Schweinsteiger, Müller und Klose sicherlich noch einiges an Trainingsrückstand aufweisen, nominierte sie der Niederländer, der wegen Verletzungen auf Abwehrchef Daniel van Buyten sowie Robben und Ribery verzichten musste, für die Startelf. Das Tor hütete Kraft.

- Anzeige -

Auf der anderen Seite präsentierte Felix Magath mit Metzelder, Uchida und natürlich Raul drei Neuzugänge.

Bayern erspielte sich in der Anfangsphase vor 30.662 Fans mit viel Ballkontrolle und einigen guten Kombinationen ein Übergewicht gegen früh attackierende Schalker, die durch Rauls Kopfball aber die erste gute Chance hatten (6.). Auf der Gegenseite verhinderte Neuer bei einem Schweinsteiger-Flachschuss aus 16 Metern nach Klasse-Solo von Müller mit einer Glanztat den Rückstand (8.).

Die Münchner ließen wie gewohnt Ball und Gegner auf der Suche nach einer Lücke im gegnerischen Abwehrverbund laufen, die Königsblauen lauerten auf Konter. Nach der schwungvollen Anfangsphase gab es kaum noch Highlights, bis Mitte des ersten Durchgangs viel Leerlauf vor beiden Toren.

Nach Contentos Vorstoß unterbrach Altintop aufkeimende Langeweile, auch wenn das 18-Meter-Geschoss des Ex-Schalkers aus vielversprechender Position das Tor doch deutlich verfehlte (26.). Hüben, durch den wie immer emsigen Olic, wie drüben (Uchida) gab es bis zum Pausenpfiff noch so manch vielversprechenden Ansatz. In Strafraumnähe oder im Sechzehnmeterraum aber fehlte es den Kontrahenten an Präzision und am Durchsetzungsvermögen, so manches Mal in dieser Phase der Vorbereitung natürlich auch an Spritzigkeit.

Halbzeitfazit: Gute Ansätze auf beiden Seiten bei viel mehr Ballbesitz der Bayern, Chancenverhältnis 2:1.

Escuderos Debüt

Mit Escudero und Moritz für Schmitz und Kluge startete der Vizemeister in die zweite Hälfte. Die begann wie die erste schwungvoll und mit Möglichkeiten auf beiden Seiten: Zunächst scheiterte Klose frei vor Neuer aus 16 Metern am Pfosten (52.), ehe auf der Gegenseite Kraft Rauls Flugkopfball glänzend entschärfte (53.). Contento klärte nach Rakitics Freistoß mit Glück im Fünfmeterraum (57.), dann gab's wieder Leerlauf, den Demichelis' Verletzung füllte - Tymoshchuk kam (69.).

Lahms Flankenlauf, als Neuer die Hereingabe des Bayern-Kapitäns klasse klärte (69.), und auf der anderen Seite eine Blitzreaktion von Kraft, der den Ball nach einem Knaller von Edu vom Elfmeterpunkt über den Balken (72.) lenkte - diese Szenen sollten eine prickelnde Endphase mit Offensivszenen zuhauf einleiten.

Doppelschlag des FCB

Schnell ging's nun hin und her zwischen den Strafräumen, und die Münchner nutzten in Person von Pranjic den sich bietenden Platz: Nach einem Pass des Kroaten in die Tiefe war Klose vor dem Strafraum vor dem herausstürzenen Neuer am Ball, den der mitgelaufene Müller ohne Mühe aus 14 Metern ins leere Tor schob (75.).

Und der Rekordmeister setzte noch einen drauf: Olic sich im Sechzehner gegen Escudero durch. Der Kroate tunnelte Höwedes bei seinem Pass auf Klose, der keine Mühe hatte, aus fünf Metern zu vollenden - die Entscheidung (81.).

07.08.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kraft (2) - 
Lahm (2,5) , 
Demichelis (3,5)    
Badstuber (3) , 
Contento (2,5) - 
Schweinsteiger (2,5)    
Pranjic (3) - 
Olic (2,5) , 
Hamit Altintop (3)    
T. Müller (2)    
Klose (2,5)    

Einwechslungen:
59. Ottl (3)     für Schweinsteiger
69. Tymoshchuk für Hamit Altintop
71. Sosa für Demichelis

Reservebank:
Butt (Tor)

Trainer:
van Gaal
FC Schalke 04
Aufstellung:
Neuer (2) - 
Uchida (3) , 
Höwedes (4,5) , 
Metzelder (4) , 
Schmitz (5)    
Matip (3,5) - 
Kluge (4)    
Rakitic (5) - 
Farfan (4) - 
Raul (3,5) , 
Edu (4)

Einwechslungen:
46. Escudero (4,5) für Schmitz
46. Moritz (3,5)     für Kluge

Trainer:
Magath

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
T. Müller (75., Rechtsschuss, Klose)
2:0
Klose (81., Rechtsschuss, Olic)
Gelbe Karten
Bayern:
Ottl
(1. Gelbe Karte)
Schalke:
Moritz
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
07.08.2010 17:45 Uhr
Stadion:
Impuls-Arena, Augsburg
Zuschauer:
30662 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
eine Partie ohne große Spannungsmomente, die zumindest in der zweiten Hälfte mit nun besseren Schalkern an Fahrt aufnahm.
Chancenverhältnis:
7:2
Eckenverhältnis:
3:7
Schiedsrichter:
Manuel Gräfe (Berlin)   Note 3
keine Probleme in einer leicht zu leitenden Partie.
Spieler des Spiels:
Thomas Müller
Knüpfte da an, wo er bei der WM aufgehört hatte. Torschütze, Vorbereiter, trotz der kurzen Vorbereitung bereits erstaunlich agil.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -